Samstag, 15. Januar 2011

Heute: 10 min Leserpost

Ach, was soll ich sagen: TRAUMHAFT! PHANTASTISCH! WEITER SO!

Ich kann immer noch kaum glauben, daß die Leser-, Besucher- und Kommentarzahlen so in die Höhe schiessen! Vielen, vielen Dank an euch alle!!! 

Ich finde es unheimlich spannend, was dieser Blog bewirkt. Männer entdecken das Bügelbrett, Kinder WOLLEN aufräumen mit Kurzzeitwecker, aus Aufräummuffeln werden Ordnungsfanatiker... ich glaub es nicht! Aber es bestätigt, daß es ein System ist... denn wenn Muddern erstmal anfängt an der bestehenden Ordnung zu rütteln, gibt es kein zurück!

Ihr habt bestimmt gemerkt, daß es mir am Anfang vor allem darauf ankommt, Sachen loszuwerden. Das ist ganz wichtig, denn nur so "schält" sich aus dem ganzen Umfeld heraus, was euch WIRKLICH wichtig ist. Wie einige von euch so schön geschrieben haben, erkennen sie auf einmal den "Müll"... der Blick hat sich geschärft.... und immer daran denken, das ist ein langer Prozeß. So, das war der ganz ernste Teil! Keine Angst, ich will euch nicht mit philosophischen Tiraden überschütten!

Auch heute habe ich meinen Kommentar-Spickzettel neben mir liegen:

  1. Keller.... ha, ha... welch wunderschönes Thema. Ich durfte mich in dieser Woche einem solchen widmen (nein, nicht meinem eigenen.... ich habe zum Glück keinen!!!... dafür aber einen groooßen Bodenraum, eine Gartenlaube, einen Geräteschuppen ... ihr versteht,oder?) und war wieder sehr erstaunt, wieviel in einen kleinen Raum hineinpaßt und vor allem... was gar nicht als nötig eingestuft wird und raus muß! Heiliger Strohsack. Meine Kundin war  sehr glücklich,  nachdem wir unsere Arbeit erledigt hatten.  Ach ja, ich schweife ab. Zum Keller kommen wir SPÄTER! Also, ich freu mich schon drauf! ;o)
  2. Umzug. Einige von euch haben geschrieben, daß sie in nächster Zeit umziehen werden... Sortiert aus, nichts ist schlimmer, als in der neuen Wohnung mit dem ganzen alten Sch*** zu stehen. Gnadenlos! Bitte, bitte! Ich spreche aus Erfahrung! Alle Umzügler dürfen auch gerne einen Schlag mehr reinhauen, wenn es zeitlich möglich ist!
  3. Viele unter euch finden meine "Schreibe" gut... vielen, vielen Dank... da haben sich die 5 Semester Germanisik (in einem anderen Leben!) ansatzweise wohl gelohnt. Hatte ich schon erwähnt, daß ich Archäologie studiert habe? Nein? Habe ich und ich finde es so spaßig, daß ich es auch heute beruflich mit Ausgrabungen zu tun habe!
  4. Ich gratuliere allen, die den "Flow" schon bekommen haben. Es ist erstaunlich, aber es wirkt. Eine meiner Kundinnen erzählte mir, daß sie nach dem zweiten Tag mit mir in der Wohnung morgens um 3h aufgestanden ist (es war Hochsommer!) und den Balkon geschrubbt hat... ne, ne, nicht den Fußboden, sondern die WÄNDE. Also, paßt auf. Es gibt einen gewaltigen Energieschub! Anschnallen, bitte!
  5. Ganz entzückt war ich über den Kommentar einer 13 (!)jährigen Leserin, welcher ich scheinbar wirklich in die Wohnung sehen konnte! All die Dinge, die ich aufzählte, befanden sich auf ihrem Fensterbrett...tz,tz,tz... Sachen gibt's! Mach weiter so!
  6. Handtaschen an Hakenleiste: Ja, auch ein leidiges Thema. Aber auch in diesem Fall gilt: Trennung, wenn es überhand nimmt. Wieviele Hände hat man eigentlich? Ich liiiibe Taschen, aber auch hier sind vor einiger Zeit fast Tränen geflossen. Allerdings geht es mir mit 3 Taschen besser... probiert es doch mal aus. Nehmt die 2 liebsten und der Rest kommt in einen Karton für einen Monat. Danach fällt einem die Entscheidung definitiv leichter. Der Karton kommt auf den Boden/Keller o.ä. ... ins Land "weit-weit-weg".  Ihr wißt, die Versuchung...
  7. Ein herzliches Willkommen an den einzigen Herrn, der sich bisher geoutet hat! Es waren tolle 12 von 12!
  8. Es ist auch immer wieder schön zu lesen, daß ihr Sachen wiederfindet bzw. Sachen auftauchen, deren Existenz euch völlig unbekannt war.... 
  9. Label/ Button ist in Planung. Momentan komme ich nur nicht so schnelle hinterher! Sorry!

Und für alle, die rumrätseln, was es morgen zu gewinnen gibt, habe ich was vorbereitet: 


Na, was ist das wohl???

Wir sehen uns morgen!
Eure Ordnungshüterin


Kommentare:

  1. Liebe Ordnungshüterin,

    ich finde deinen Blog total klasse. In einigen (vielen) Punkten habe ich mich auch schon wiedererkannt. :-) Aber durch deine liebevollen Tritte in den Allerwertesten ;-) bin ich sicher, bald alle Schandflecke in meiner Wohnung beseitigt zu haben!

    Liebe Grüße

    Binele

    PS.: Du bist aber ein Frühaufsteher??? Es ist doch Wochenende!!!! ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe schon viel von Dir gelesen, und Dich heute endlich gefunden! Wenn das wohl mal kein Zufall ist, denn vor unserem Haus steht ein vollgepackter Lieferwagen mit Gruscht und Krümpel aus einer ganzen Studentenwohnung, der heute ausgepackt und verstaut werden soll, in einem schon randvollen Haus...
    Liebste Grüsse
    Dea

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,

    ...also das mit den Handtaschen...DAS kann ich bestätigen *lach*
    In meinem Kleiderschrank besetzen die kleinen "Freudenspender" ein großes Fach. Einfach nur so. Jetzt betrachtet -> die meisten ziemlich oll. Dabei trage ich kaum Taschen. Unnötiger Ballast...im wahrsten Sinne!

    Danke :)
    LG, Simone

    AntwortenLöschen
  4. Doch, dein Blog wirkt! Wenn ich auch nicht immer genau das aufräume, was du sagst. Es ist so eine Art geschärfter Blick. Und es ist unglaublich, was mein Blick da alles noch sieht. Gehen wir im Frühjahr eigentlich auch in den Garten, die Gartenhütte etc?
    Der Gewinn sieht aus wie drei altmodische, übereinandergestaplete Aschenbecher. Das kann doch aber wohl nicht sein?
    Der Satz mit der Archäologie ist gut!
    Also dann - graben wir weiter aus....

    AntwortenLöschen
  5. Meine kleine Geschichte zum ersten Tag mit der Ordnungshüterin:
    Da ich Deinen Blog ja gestern erst entdeckt habe, wollte ich natürlich gleich durchstarten und deine letzten Punkte schnell abarbeiten um ab Montag mit Euch zusammen weitermachen zu können.
    Voller Elan und Vorfreude (?!) begab ich mich also in mein Schlafzimmer und wollte mit der Sockenschublade beginnen. Da diese allerdings hoffnungslos überfüllt war, bekam ich sie erst gar nicht raus. Mit rohen Kräften und einem beherzten Ruck, hatte ich sie dann....genau auf meinem großen Zeh liegen *Jaul*
    Nach einem ca 5 minütigen Indianertanz, schaffte ich es dann doch noch weiterzumachen und fand (wohl als Belohnung) meinen, seit ca einem Jahr verschollenen, Ehering wieder. *Freu*
    Bis Montag dann
    glg tina

    AntwortenLöschen
  6. Du kriegst uns alle!

    Ich hab noch Umzugskartons auf dem Dachboden von vor 8 Jahren. Immer mal reingeguckt, aber gebraucht hab ich da nichts von. Ich glaub es ist an der Zeit...

    AntwortenLöschen
  7. Hmm... schwieriges Ratebild - mein erster Gedanke:
    gestapelte Katzenfutternäpfe

    zweiter Gedanke:
    Magnete...

    Meine Lösung:
    kultige Kurzzeckwecker mit Magnet !

    AntwortenLöschen
  8. Hi,
    ich glaub es sind Magnete.

    LG
    Bianca K.

    AntwortenLöschen
  9. Ich würde sagen:
    Kurzzeit-Wecker
    Und vielen Dank für dieses tolle Blog.
    LG Gertrud

    AntwortenLöschen
  10. Oh nein! Pinnwand ausmisten?! Ich krieg jetzt schon Bauchweh!

    AntwortenLöschen
  11. Dein Blog ist genau das, was ich dringend brauchte...

    Alles habe ich noch nicht umgesetzt... hinke da hinterher... aber ich habe zumindest den Bücherstapel neben dem Bett entfernt und Kartons zurecht gemacht zum weggeben... herrlich... es gibt Platz...

    Jeden Tag ein bißchen mehr...

    Deine Besucherzahlen sind ja wirklich der Hammer... da hast Du wohl in ein echtes Bienennest gestochen ;-))))))))))))))

    GLG

    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Oh ja, Dein Blog kommt wie gerufen. Auch bin von Natur aus Typ "kreative Chaotin" und kann das äußere Chaos so gar nicht leiden. Leider schaffe ich es mühelos einen ordentlichen Bereich innerhalb von fünf Minuten in ein ordentliches Chaos zu verwandeln. Aber Dank Dir und meinem Ratgeber für kreative Chaoten kommt so langsam Licht ins Dunkel!!! Ein schönes Wochenende wünscht das *Glückskind*

    AntwortenLöschen
  13. hm... thema taschen... ich bin da schon etwas besser als noch vor drei jahren... lach... ich hatte kisten voll auf dem dachboden. nun aber hab ich noch vier hier rum hängen... aber ich benütze zur zeit immer nur eine davon... ich werde mich also von den anderen dreien trennen und sie heute noch weg schmeissen... und da ich mir eh bald eine selber nähen will... wird dann auch noch die letzte entsorgt:-)
    ich bin so froh, das es dich gibt, mir gefällt deine art und weise der motivation... und sie schlägt an:-)
    lg nathalie

    AntwortenLöschen
  14. Hihi, ich tippe auch auf Kurzzeitwecker ;-)
    (auch wenn ich zuerst gedacht habe es seien etwas kleingeratene Kaffekannen *ggg* Dachte mir dann es kann aber eher nicht sein ;-) )
    Ich habe hier die ganze Zeit mitgelesen und einen Ordnungs- und Aufräumwahn bekommen. Weil aber die Themen bei mir noch nicht so unbedingt passten habe ich eben woanders gewirbelt. Meine Kinder arbeiten allerdings leider immer noch gegen mich ;-)

    AntwortenLöschen
  15. Also ich bin nach wie vor begeistert und dankbar zu gleich über/für Deine supertolle Blog-Idee. Ich persönlich brauche einfach so eine mitreißende Motivation und obendrein macht es sogar noch Spaß! Die gestrige Aufgabe wäre eigentlich wieder etwas für mich, nachdem Hakenleiste und "unter'm Bett" ausfielen. Aber den Umzugskisten, die hinter der Tür stehen, haben wir Asyl gewährt. Sie gehören unserem Sohn (sein WG-Teil ist untervermietet), während er zur Zeit in Argentinien studiert. Die Aufgabe kann ich dann im kommenden August nachholen.
    Was Dein Rätselbild betrifft - es ist wirklich schwiiiierig, ich würde mich den Vermutungen anschließen und bin seeeeehr gespannt!!!
    Liebe Grüße zum Wochenende - Marlene

    AntwortenLöschen
  16. oder es sind Aschenbecher.
    Deine Tipps mit dem Aufräumen ist einfach Spitze...lach einiges konnte frau umsetzen einiges leider nicht...weil nicht vorhanden! Aber super!

    Seit einer Woche ist mein Schlafzimmer aufgeräumt und ich bemühe mich weiterhin es so zu lassen....yeah...LOB LOB...aber wie lange hält dieser Zustand an???

    Mach weiter so!

    LG Regina

    AntwortenLöschen
  17. Oh ha, wiedergefunden habe ich auch etwas, das ich schon ewig gescuht habe. Es war mein Abiturzeugnis! Und zwar UNTER DEM BETT! ;)

    Danke dafür ;)

    Julia

    AntwortenLöschen
  18. Mein erster Gedanke waren auch Futternäpfe, aber das ist ja Blödsinn ... schöne bunte Kurzzeitwecker würden wohl eher zum Konzept des Blogs passen :-D

    AntwortenLöschen
  19. was machst du denn eigentlich beruflich??? Also ich habe im grunde gar kein Problem mit dem wegschmeißen und entrümpeln, wir haben vor 2 jahren ein altes hasu gekauft.. da lernt man das ganz schnell, aber du hast schon recht, je mehr platz du hast desto mehr hebst du auch auf!
    Allerdings überkommt es mich in regelmäßigen abständen und ich räume rigoros! auch in den kinderzimmern.. DIE können nämlich gar nix wegschmeißen.. schrecklich!!
    ach ich war früher schonmal auf dieser putzseite (ich hab den namen vergessen, aber die wurde hier vor kurzem mal genannt) und ich fand das immer schon sehr hilfreich. irgendwann wurde die ja stillgelegt, umso schöner das du wieder anspornst!!
    LG

    AntwortenLöschen
  20. Oh mein Gott, wenn das Kurzzeitwecker sind, brauche ich unbedingt einen davon. Ja, BRAUCHE!!! :D

    AntwortenLöschen
  21. Das müssen ja Kurzzeitwecker sein ;-) LG Rana, die heute schon außer der Reihe Aktenordner entleert hat...so weit ist es schon gekommen!

    AntwortenLöschen
  22. Auch ich tippe auf Wecker.
    LG Vera, die verschärft mitmacht....

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Ordnungshüterin,
    gestern morgen habe ich diesen herrlichen Blog entdeckt und mit auch gleich mal als Leserin eingetragen (Nr.600 *zwinker).
    Da Kindchen heute früh mit Papa unterwegs war und nun bei einer Freundin ist, habe ich schon die Hälfte aller bisherigen Aufgaben erledigt und werde nun die zweite Woche in Angriff nehmen. So beginne ich die nächste Woche auf dem aktuellen Stand !
    Vielen herzlichen Dank für die tollen Schubser - kam gerade zur richtigen Zeit bevor wir im vollen Chaos untergehen. Auch "freut" es mich, daß ich doch nicht alleine bin und es wohl vielen anderen genauso geht !

    GGLG Marion

    AntwortenLöschen
  24. Bin kräftig am Räumen. :-)

    Zum ratebild? Magnete, Kurzzeitwecker oder Waagen, würde ich sagen.

    LG und schönes WE

    Birgitt

    AntwortenLöschen
  25. Ja wunderbar - sowas wie diesen Blog hab' ich gebraucht, gleich abonniert und werde nun tätglich dran erinnert, dass da noch was war, was ich mir fest vorgenommen hatte....

    Danke ;-)

    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  26. K-U-R-Z-Z-E-I-T-W-E-C-K-E-R !

    Hab ich nämlich zu Weihnachten bekommen....in rosa......

    LG Claudi

    AntwortenLöschen
  27. Hach - das Schwesterherz ist auch schon angesteckt vom Ordnungsfieber! O-Ton gestern auf der Geburtstagsfeier "sag mal, was waren denn diese Woche noch für Aufgaben dran?".

    Lg Mela

    AntwortenLöschen
  28. Halb 4 in Deutschland:
    Kind: Wofür brauchst du den Wecker?
    Ich: Sieh mal Tochter, ein toller Blog...
    Kind: Aufräumen?? Mama, ich will fernsehen...
    Ich: Wenn ich meine Sockenkiste sortiere, kannst du das auch.
    Kind: Na gut, laß mal lesen...
    Dann haben wir alle Socken (aus)sortiert...
    Kind: Jetzt schreib auch ein Kommentar und schreib, wieviel wir weggeworfen haben (1,3 kg).
    Und laß mal lesen, was wir sonst noch machen sollen.
    2 Stunden, 2 Schlafzimmerfensterbänke und 3 Nachttische später: Ich FREU mich, Ulrike

    AntwortenLöschen
  29. Hallo,
    also Deinen Blog find ich einfach toll. Zum einen schreibst du in einer Leichtigkeit die einfach antreibt. Allerdings heute wurde die Dunstabzugshaube eingebaut, sprich ausgebaut ui ich sag Euch was da alles daraufs wurde, die halbe Küche ist schon klinisch rein und fettfrei. Frag mich nur wo das Zeugs herkommt, so mit Fett (viel) kochen wir ja gar nicht.
    LG
    Uschi

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Anja,

    ich muss ein paar Zeilen schreiben, wie toll dein Blog bei mir eingeschlagen hat.

    Nicht dass ich gänzlich unordentlich bin, allerdings fehlt mir im Alltag oft die Zeit / der Biss/ die Disziplin, ein paar Dinge einfach sofort wieder an ihren Platz zu räumen.

    Wenn ich auch der Rest des Hauses einigermaßen aufgeräumt ist, bricht in meinem Zimmer und auf meinem Schreibtisch immer schnell das Chaos aus.
    Das ist schlecht für die Vorbildfunktion, „Schau dir doch mal dein Zimmer an“, kommt dann der Spruch von Mann und Kindern, wenn ich mal wieder die Unordnung im Kinderzimmer anspreche.

    Besonders gut finde ich die Idee, den Zeitwecker auf wenige Minuten einzustellen; diesen kurzen Zeitraum finde ich ja noch eben vor dem Einschlafen oder einfach zwischendurch. Und ein Mal anfangen, kann ich mich nicht mehr bremsen.
    Denke schon weiter an Badezimmerschrank, Hausapotheke und das eine oder andere Kellerregal. Auch hier wieder, ich freue mich, dass ich nur fünf bis zehn Minuten ansetzen soll. Für das kleine Erfolgserlebnis. Den ganzen Keller auf einmal aufzuräumen ist ja ein riesiger und unbezwingbarer Berg.

    Die Kurzzeitweckeridee finde ich auch gut für andere unliebsame Dinge und Dinge die mich schon immer mal vorhatte. Ist das Eis ein Mal gebrochen, geht es wie von selbst.
    Mein kleiner Sohn kam eben ins Zimmer und hat übrigens sofort meinen aufgeräumten Schreibtisch bemerkt.

    Zum Rätsel gebe ich folgenden Tipp ab: aufeinander gestapelte Farbdöschen für ein Ordnungsprojekt, oder Magnete.
    Viele Grüsse, Birgit

    AntwortenLöschen
  31. Hallo,
    von Anfang an lese ich still mit und nun möchte ich mich doch auch mal outen.
    Wer hat mir diesen Blog empfohlen? Natürlich meine eigene Mutti.
    Sie gibt auch nach 25 Jahren nicht auf, mich noch zur Ordnung erziehen zu können.
    Am Anfang hab ich nur gelächelt... "Ja ja!" Dann hab ich doch hier reingeguckt, gelesen und auch ausprobiert. Ich muss gestehen, dass es nicht jedes Mal klappt, aber ich gebe mir Mühe und bin gespannt was alles noch kommt!
    Grüßle

    AntwortenLöschen
  32. Durch Zufall bin ich auf deinen Blog gestoßen und mußte lachen. (Fast)All deine Tipps beherzige ich schon lange und es befreit ungemein. Ich liebe es schön sauber und aufgeräumt zu haben. Leider klappt das nicht immer. Gleich nach Silvester hab ich mich an unseren begehbaren Kleiderschrank gemacht und endlich aussortiert. Die Socken auch direkt sortiert und aussortiert worden, neue eingekauft. Ebenso alte Unterhosen meines Mannes. Jawohl, den stört es gar nicht, wenn am Bündchen schon der Gummi durchluschert......Aber gut.
    Was ich schade finde, dass man auch Sachen findet, nicht mehr mag, die aber noch vollkommen in Ordnung sind. Ich bin kein Mensch der selbst Flohmärkte macht und so landet viele einfach im Müll. Schade.
    Auf deine Tipps mit den Fotoalben bin ich gespannt. Dank der Digicams hab ich die neueren Bilder auf CD abgeheftet in CD-Tasche. Ich bemühe mich im Jahr ab und an Fotobücher zu machen. Die schaut man eher mal an, als lose Fotos oder dicke Alben, wo die Fotos rausfallen. Leider bräuchte ich Jahre um die anderen Fotos einzuscannen und auf CD zu brennen, geschweige denn Alben zu machen. So hab ich sie einfach in Fotokisten grob sortiert. Aber wenn ich ehrlich bin, schauen wir die Bilder nie an.....

    Was ich noch sagen wollte: Ich bin froh, dass ich öfter mal ausmiste. Habe es andererseits aber auch oft schon bereut, Dinge entsorgt oder weggegeben zu haben, die ich heute doch gerne wieder hätte...... Aber das ist wohl das Risiko......
    Herzliche Grüße
    Myri

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Ordnungshüterin,

    ich bin im reinsten Aufräum- und Ausmistrausch.

    Zum Bild: Ich tippe auf einen Stapel Kurzzeitwecker :-)

    Liebe Grüße
    englerin

    AntwortenLöschen
  34. Du hast einen super Blog ins Leben gerufen. Mit Begeisterung verfolge ich den nicht nur, sondern mache auch mit.

    AntwortenLöschen