Dienstag, 25. Januar 2011

Heute: 15min Einsacken

Ich merke schon, das Schlafzimmer macht euch langsam müde.... gut, ist auch dafür eigentlich vorgesehen. Aus "vereinzelten" Meldungen konnte ich schließen, daß bei vielen das Arbeitszimmer ein kleines (?) Gruseln hervorruft. Kann ich verstehen.... alleine der ganze Papierkram, der dort herumfliegt. Manchmal wünschte ich, ich hätte einen Sekretär.... äh, den habe ich ja... aber leider den aus Holz! Tja, Pech gehabt! 

Heute machen wir mal einen Anfang. Ganz einfach, ehrlich!


  1. Kurzzeitwecker auf 10 min stellen.
  2. Korb oder Karton o.ä. schnappen und durch die ganze Bude rennen. 
  3. Nein, nicht einfach nur so....
  4. Beim Dauerlauf die Augen bitte ganz genau aufsperren und alles, was nach Papierkram aussieht, in das Behältnis legen.
  5. Wenn fertig, dann FREUEN.... denn nun kennt ihr die Größe des "Feindes".

Das war es für heute! 
Wir sehen uns morgen!

Eure Ordnungshüterin


PS: Die Bügel-Aktion habe ich nicht vergessen!!!

Kommentare:

  1. ...wie jetzt, ALLES, was nach Papier aussieht?
    Dafür brauchen wir aber einen LANGzeitwecker...
    Guten Morgen erst mal!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ordnungshüterin,

    da hab ich heute mal Glück gehabt, die Arbeit wurde schon vor Weihnachten erledigt. Und nun stehen da drei Kartons mit Papierkram, für jedes Haushaltsmitglied einer.
    Wobei das heute nicht unbedingt freie Zeit bedeutet, denn als Vollzeit-Berufstätige erledige ich die gestellten Aufgaben meistens am Wochenende.
    Ganz lieben Dank fürs "Anschubsen"
    Sonnya

    AntwortenLöschen
  3. Quiek...Ich habe den ganzen Papierkram an einer Stelle...aber das macht es auch nicht weniger gruselig...ich stopfe immer alles in das unterste Fach des Esszimmerschranks...hinter einer massiven
    Holztüre ist der Feind schön eingesperrt!!!
    Na dann gehe ich in den 10 Minuten gleich größere
    Ordner kaufen und Klarsichthüllen , das wollte ich schon länger mal, damit nicht immer alles herausflutscht wie bei einem Hamburger!
    Gruß, Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Na super -- der Arbeitsbereich ist bei uns im Schlafzimmer, *ggg*. Und in dem sieht es zur Zeit eher aus, wie auf einem Schlachtfeld, weil mein Kurzzeitwecker nämlich kaputt ist, und ich immer noch an der Bettwäsche arbeite. Und mit dem damit verbundenen Umräumen des gesamten Schrankes... Und des Regales, auf dem oben nichts stand, weshalb ich den Fehler beginn, mich den... Regalbrettern zu widmen. Also, ich sag' Dir, dieses Ding mit der ordentlichen Wohnung macht mir im Moment viel mehr Arbeit als es die unordentliche Wohnung jemals getan hat, *ggg*.

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen, Oh Schreck...wie gruselt es mir davor...und einfach alles in einen Karton?...auf die nächste Aufgabe bin ich megagespannt :) liebe Grüße, Maria

    AntwortenLöschen
  6. 10 Minuten !!!!!
    Glaube ich brauche eher 10 Tage......!
    Na gut ich fang einfach mal an...mit dieser Aufgabe hast Du mich echt erwischt.... kann mich immer schwer von Zeitung und Co. trennen.
    ♥Buntine

    AntwortenLöschen
  7. Verflixt! Ich fürchte einen so großen Karton finde ich aktuell gar nicht - vor allem weil wir doch im Zuge des "Ordnungsflows" Kartonagen und Co erst entsorgt haben. Zudem gestehe ich, dass es schon zwei solcher Papierkram-kistchen gibt...

    Lg Mela

    AntwortenLöschen
  8. Mit einem Karton oder Korb durchs Arbeitszimmer ????.....bei mir kommt ne Lastwagenladung zusammen......
    Danke für das freundlichen Anschubsen........

    AntwortenLöschen
  9. Dann habe ich es heute einfach. Unser Arbeitszimmer ist leer, weil wir da letztes Wochenende ein neuen Boden verlegt haben. =)
    Jetzt wieder einräumen -grusel-

    AntwortenLöschen
  10. Oh schön! Arbeitszimmer - damit hab ich gestern angefangen :-) Bin dabei :-) Beim Schlafzimmer hatte ich nix zu tun: nix hinter der Tür, nix auf der Fensterbank, nix unterm Bett, nix aufm Schrank... Aber Arbeitszimmer jaaaa... hier gehört Luft rein! :-)

    AntwortenLöschen
  11. Mein Feind ist riesengroß ...nur e i n Karton??
    Viele Grüße
    Adele

    AntwortenLöschen
  12. Na gut. Ich habe das Schlafzimmer zwar noch nicht fertig (das Fensterbrett und der zweite Meter Schrank und die Bettwäsche fehlen noch) aber ich hole auf:
    http://freddaslittleworld.blogspot.com/2011/01/wenn-ich-das-meiner-mama-zeige.html
    Fehlen dann nicht trotzdem noch ein paar Viertel Bett und zwei Ecken?! (Und bei mir auch noch ein Meter Schrank)
    Heute gehe ich aber trotzdem ins Arbeitszimmer, dann kommt wenigstens definitiv was auf "Weg-damit"-Waage ... für das gute Gefühl!
    Liebe Grüße, Fredda

    AntwortenLöschen
  13. Huch - es geht ja gar nicht ums wegwerfen?!?! Verlesen ... gut, den Papierkram werfe ich natürlich nicht weg ... Also doch nichts für die Waage. Dann vielleicht doch erst der Kleiderschrank?! Mal schauen ;-)
    Nochmal liebe Grüße, Fredda

    AntwortenLöschen
  14. Zum Glück wird bei uns eigentlich immer gleich alles auf den Schreibtisch geschmissen, was nach Papier aussieht, aber frag nicht, wie der aussieht! :o)

    LG Meli

    AntwortenLöschen
  15. Puh, das ist ´ne harte Aufgabe, ich habe schon mal zwei Wäschekörbe hingestellt! LG Rana

    AntwortenLöschen
  16. sch....e, davor hab ich echte panik!
    arbeitszimmer/nähzimmer - ich sag nur eins:
    SCHLIMMER GEHTS NIMMER!
    aber wenn man auch so viele tolle ideen immer auf einmal hat... *unschuldigguck*

    Ich hab mich schon so davor gefürchtet, wo fang ich an, wo hör ich auf??
    lg silvia

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Ordnungshüterin,

    danke fürs Anstecken! Unser Schlafzimmer ist komplett entrümpelt.. es sind ca. 10 Säcke rausgeflogen *G* Klamotten, unnützes Zeug.. deko die nur noch rumstand und vor sich hinstaubte.. Dinge die auch seit dem Umzug nicht mehr in die Hand genommen wurden (2 Jahre ist es her) viel alter Ballast.. einfach weg.. und tut soooooooooooooooo gut.. eine Leichtigkeit und Gemütlichkeit ist nun im Zimmer.. und in den nächsten gehts dann weiter.. *G* eigetnlich bin ein Dekofreak.. aber so mit weniger ist es auch schöner.. muss man nicht soviel abräumen *G*

    Mach bitte weiter so!! Die Anreize sind einfach zu klasse!! Und mal eben 10 Minuten oder 20.. und man fängt an und kann nciht mehr aufhören.. *G*

    DANKE für diesen tollen Blog!!

    AntwortenLöschen
  18. Ähm....und ich dachte, ich bin die Einzige, die nicht SOFORT alles abhängt, sondern eher alle paar Monate mal den gewissen "schnell rein&Tür zu"Schrank nach einem speziellen Papier durchforsten muß..ohweiohwei..die Aufgabe heb ich mir auf, bis wenigstens wieder alle Schränke stehn..aber dann (Tage?Wochen?Monate?lang sortieren&abheften?*kreisch)
    Gruselige Aufgabe...
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Also, ich hätte es nicht gedacht, aber es ist noch recht übersichtlich. Beruhigend ist das aber nicht, denn das bedeutet, der ganze andere Kram ist KEIN Papier und deshalb noch schwieriger aufzuräumen... *seufz*

    Siehe hier:

    http://geschwisterchen.blogspot.com/2011/01/nichts-weltbewegendes.html

    Viele Grüße,
    die Nähbastelkochtante

    AntwortenLöschen
  20. Nunja das Arbeitszimmer ist für mich auch Bastel und Hobbie Raum.Das ist für mich das schlimmste Zimmer überhaupt,wo ich mich nicht so schnell entscheiden kann was muß wirklich weg und was nicht und der Schreibtisch sieht aus wie Bombe*traurig guck* aber wahr. Den Schreibtisch habe ich heute wenigsten vom Müll befreit.*lach* auch wenns Schwer fiel.
    LG Helga

    AntwortenLöschen
  21. Okidoki:-)
    Ich hab mir sogar noch mein Medizinschränkchen vorgenommen.
    Kann in meinem Blog angeschaut werden :-)
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  22. *lach* Nun kennt Ihr die Größe des Feindes ist echt gut. :=)

    AntwortenLöschen