Heute: 15 min Ab ins Bett-

wäschefach! Ha, hat etwa jemand gedacht, er könnte sich schön gemütlich ins Bett kuscheln??? Nein, wir wollen doch was schaffen!!! Los geht`s:

  1. Kurzzeitwecker, Staubsauger und (Müll)tüte o.ä. für den Abtransport der losgelassenen Dinge bereitstellen.
  2. Kurzzeitwecker auf 15 min stellen.
  3. Den Inhalt des Bettwäschefaches auf das Bett legen.
  4. Das geleerte Fach aussaugen.
  5. Nun die Bettwäsche wieder einsortieren und bei jedem Stück nachdenken, ob ihr wirklich GERNE euch damit zudeckt!
  6. Ich versuche immer, nach Farben zu sortieren. Außerdem liegt bei mir links der Bettbezug und dementsprechend rechts das Kopfkissen. Wenn ich dann die Bettwäsche zum Beziehen heraushole, finde ich auf beiden Stapeln das gleiche Muster. Einzelteile werden nach unten gelegt. Versteht ihr, was ich meine? Oben im Bild zu sehen!
  7. Zur Frage: Wieviel Bettwäsche braucht der Mensch? Keine  Ahnung. Ich habe 16 Garnituren insgesamt (also je 1 Kopfkissen und je 1 Bettbezug) für 4 Familienmitglieder... ich glaube, man kann auch mit weniger leben. Möchte ich aber nicht! Es sollte auf alle Fälle genug Platz im Schrankfach sein... bitte kein Gestopfe! Denn dann macht das Bettenbeziehen definitiv keinen Spaß! Ich leiste mir übrigens den Luxus, meine Wäsche mangeln zu lassen. Ich liiiiiiebe dieses Gefühl, wenn man sich in frisch bezogene Betten mit gemangelter Wäsche kuschelt!!!!
  8. Thema Spannbettlaken: Diese verwahre ich in einer Schublade auf, die direkt unter diesem Fach ist. Aber ganz ehrlich.... zusammengekruschelt, denn die spannen sich eh wieder. Aber auch da gibt es bestimmt andere Möglichkeiten.
  9. Wenn alles hübsch eingeräumt ist: FREUEN!!!
Wir sehen uns morgen!
Eure Ordnungshüterin

PS: Und das passiert, wenn man zu schnell auf das Knöpfchen drückt! Sch...te! Das ist also die Aufgabe für den 20.01.2011!!! Sorry!!!

Kommentare

  1. Da will ich mal mein stilles Mitlesen kurz unterbrechen und einen Spruch meiner Mutti zum Besten geben: "3 Stück braucht man. Einen an, einen aus und einen in der Wäsche." Und in meiner Ausbildung zur Hotelfachfrau wurde genau die Stückzahl für Hotelwäschegarnituren als Richtwert genannt. ;)
    Liebe Grüße Ulrike!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ordnungshüterin

    Als stille Leserin und auch Anwenderin deiner Tipps möchte ich mich auch mal kurz melden. Ich danke dir für die Hilfestellungen die du stets mit Motivation und Humor an die Frau (und hoffentlich auch den Mann) bringst.

    Mach weiter so und liebe Grüsse

    Regula

    AntwortenLöschen
  3. ich rolle meine bettwäsche und meine laken. so ist es nicht zu kraus.. und es passt mehr ins fach

    AntwortenLöschen
  4. Jupp, die Spannlaken.

    Ich mach das ja immer so:

    http://www.youtube.com/watch?v=VVrHbt2OF3M

    :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh mein Gott! Ich dachte schon ich hab einen Tag verschlafen und keiner hats gemerkt! (Bin grade vom "vorm Nachtdienst-Schläfchen" aufgewacht*g)
    Dann weiß ich ja, was morgen zu tun ist...die Truhe geht nämlich schon nicht mehr richtig zu*gna
    Vielen Dank!
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Prima, da weiss ich doch schon, was ich morgen zu tun habe ;o)
    Freu mich drauf...
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. lach... und ich hab grad gedacht: "ja, ist denn heut scho donnerstag?!"
    deinen blog lese ich schon länger und jetzt musste ich einfach was sagen...
    danke, dass du uns auf trab bringst... das sind ar...tritte vom feinsten, die nimmt man gerne an!

    LG von der rotenCouch,
    Heike

    AntwortenLöschen
  8. Ich falte die Kopfkissenbezüge immer in die dazugehörige Decke ein, dann brauch ich nur ein "Päckchen" aus den Schrank ziehen und habe gleich alles bei einander :-)

    AntwortenLöschen
  9. Bei mir ist das ganz anders sortiert... bei mir gibt es nur komplette Bettpäckchen: erst der Bezug zum Streifen gefaltet, da drauf in die Mitte das gedrittelte Kissen und das fein gefaltete Spannlaken. Dann die beiden Enden vom Bettlaken drübergeschlagen. Das passt von der Tiefe her genau auf ein Schrankbord: Optimale Platzausnutzung. Und jedes Familienmitglied hat mindestens 3 Garnituren im eigenen Schrank. Solche getrennten Stapel finde ich doof da findet sich nur die, die das einsortiert, zurecht - keine Ehemänner mit 5 Daumen...

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    ich bon vor 2 Tagen auf Deinen Blog gestoßen und verfolge es nun am Abend immer. Es fasziniert mich.

    Ich habe auch fest vor mitzumachen, sobald mein kleiner Hund stubenrein und geregelte Zeiten hat (ist gerade 9 Wochen alt) und da er oft rausmuß bleibt meine Arbeit (Heimarbeit) auch etwas liegen. Ich erledige am Abend das wichtigste aber ausmisten sollte ich mal.

    Zum Thema Bettwäsche: Meine ist sortiert nach Winter und Sommer Bettwäsche. :-)

    Viele Grüße,
    Ameis

    AntwortenLöschen
  11. hab ich grad erst erledigt, aber ist noch mehr als 3 da!
    tipp: wenn du einen beitrag irrtümlich zu früh einstellt, stell zurück auf ENTWURF, und dann ist er wieder unsichtbar. so hab ich es immer bei meinem Adentkalender am Blog gemacht...
    fröhliche winkegrüße aus ö
    silvia

    AntwortenLöschen
  12. Wow, das ist ja ein vorbildlich ordentlicher Schrank!!!! Will ich auch haben!!!! *soifz*

    Herzliche Grüße
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  13. Ich dachte schon meine Stilldemenz hat voll zugeschlagen, ich lese doch immer morgens die Tagesaufgabe. Aber nochmal Glück gehabt! Da schlag ich morgen gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Unsere Bettwäsche ist nämlich in Boxen in der 3. Zimmerecke - und die kommt ja bestimmt auch noch dran!

    Lg Mela

    AntwortenLöschen
  14. Also - die Spannbettlaken ..

    ich kann es .. :D ich kann es alleine, aber meist verdonnere ich meinen Mann, mir dabei zu helfen .. ;) dann machen wir's zu zweit. Und was glaubt ihr, was er für große Augen gemacht hat, als er gesehen hat, wie man sowas macht *lach*

    Wenn ich's alleine mache, nutze ich neuerdings dieses Wäschefaltbrett, welches ich mit gekauft habe, um meine Stoffe ordentlich zu falten. damit geht das auch prima ... reinknuddeln und dann falten. Von außen sieht's dann super-prima ordentlich aus .. ;)

    lg anja

    AntwortenLöschen
  15. Wenn du willst, kannst du es noch ändern:
    einfach unter Postoptionen Datum und Uhrzeit einstellen, wann dein Post erscheinen soll ;-)
    GGLG,
    anja

    AntwortenLöschen
  16. auf morgen schieben kann ich auch ganz gut :)

    AntwortenLöschen
  17. Uh Ja, dan wird der eine Bettbezug auch morgen entdlich zu den Nähstoffen Sotiert^^

    AntwortenLöschen
  18. Wie lustig, da schau ich gerade mal vorbei und bin ganz verwundert- schon Donnerstag- ne so schnell geht das auch wieder nicht :-).
    Ich bin durch Zufall hier gelandet und finde die Seite richtig klasse. Ich packe es zwar etwas anders an aber Denkanstösse finde ich hier sicher trotzdem. Wobei mich im Moment eher die Frage umtreibt was man mit den vielen Büchern macht die man so hat. Ich mag keine Bücher wegschmeissen, die Bücherei am Ort nimmt nur nagelneue Bücher, tauschen bringt auch nicht mehr Platz...... Na, ja vielleicht finde ich dazu ja auch noch einen Tipp bei Dir.
    Liebe Grüße,Milka

    AntwortenLöschen
  19. Was heißt mangeln?
    Mit einer Bügelmaschine? und wenn ja, wird die dann anders als mit Bügeleisen?

    lg Bettina

    AntwortenLöschen
  20. ganz verschmitzt lächel dann brauch ich das ja nicht machen mein Bettwäschefach ist bei TK im Zimmer .....lach und ich habe pro Person 4 Bettbezüge zwei für den Sommer Leinen und zwei kuschel Biber Bettbezüge für den Winter also insgesammt 16 Stück

    AntwortenLöschen
  21. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  22. Ha, hab ich vor 2 Wochen gemacht und sogar Bettwäsche aussortiert (passte einfach nichts mehr ins Fach ....).

    LG
    Bianca.

    AntwortenLöschen
  23. Kleiner Nachtrag zu den 3 Stück pro Person: Wir haben 6 Stück pro Person. Ein Set Kuschelbiber für den Winter und ein Set mit schönem glatten Stoff für die warmen Sommernächte.

    AntwortenLöschen
  24. Erledigt. DANKE! War dringend nötig. Jetzt um etliche Garnituren ärmer und Platz-reicher!

    Ich liebe Dein Blog!!

    LG kurze Auszeit

    AntwortenLöschen
  25. ...oh...und ich dachte schon, du hast einen Super-Spannbettlaken-glatt-zusammenleg-Tipp....
    Bin ganz froh, dass es ein Tipp ist, den ich unfallfrei nachmachen kann :-)

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Ordnungshüterin, bedanke mich für die ausführliche Erklärung zum Mangeln.
    Stehe schon in den Startlöchern und warte auf Anweisungen;-))

    LG Bettina

    AntwortenLöschen
  27. Hurra, jetzt seh ich es erst, das war ja die Aufgabe für heute.
    Na dann geh ich weiter Blog stöbern.

    LG Bettina

    AntwortenLöschen
  28. ... und wer legt jetzt mit mir die Bettwäsche zusammen?

    AntwortenLöschen
  29. Ich benutze ein Wäscheklappbrett
    http://www.ciao.de/Bellagio_Faltbrett__7751693

    VG Maria

    AntwortenLöschen
  30. die heutige Aufgabe schaff ich ganz sicher :D
    Die Bettwäsche und Schlafsäcke meiner Kleinen gehören auch mal wieder sortiert

    LG
    Melinella

    AntwortenLöschen
  31. Hallo, viiielen lieben Dank für den Post zur Bettwäsche! Es hat mir doch einen guten Überblick verschafft, betreff der Menge! Ganz besonders gefiel mir auch der Tip von Ulrike :) (drei an, drei aus und einen in der Wäsche).
    Da werde ich mich jetzt auch gleich dranmachen. Liebe Grüße, Maria

    AntwortenLöschen
  32. juhee - dann geh ich mal für 15 minuten ins bett!

    denn wir haben nur 3 fixleintücher (so heissen die spannlaken in der schweiz) 2 kissenanzüge und je einen deckenanzug. morgens waschen, ab in den trockner und abends wieder dran. spart geld und platz!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mach das genauso! Hatte vorher auch viel mehr und hab dann reduziert und gemerkt, dass es auch ohne so viele Fixleintücher, Kissenanzüge etc. geht! :)

      Löschen
  33. Spannbettlaken legen

    - na gut, ich probiere mal, meine seit vielen Jahren bei mir bewährte Methode aufzuschreiben:
    Am Kopfende (nenne ich mal so:>) an beiden Nähten bis in die Ecke fassen, "schön" die Ecke aus der rechten Hand auf die Ecke in der linken Hand stülpen, mit dem "Fussende" ebenso verfahren, dann alle Ecken übereinander stülpen. Jetzt habe ich in einer Hand alle 4 Ecken und kann von dort aus mit der anderen Hand die Stofflagen an den Gummibändern entlang fassen und sie glatt streichen. Dann wird alles fein auf eine glatte Fläche gelegt, die Gummibandseiten legen sich fast automatisch auf die glatten Teile der Stofflagen, nach Schrankmaß zusammenfalten und hinein ins Fach. Ist nicht supergerade, aber frisch auf der Matratze sieht trotzdem alles einladend aus. Außerdem kann ich mein Schrankfach so einfach in Ordnung halten.

    Übrigens: So 'ne Uralt-Hausfrau wie ich legt alle Wäscheteile in Schränken so, dass es vorn immer nur eine glatte Kante gibt. Dann kann man jedes Teil greifen, ohne ein anderes unbeabsichtigt mit herauszuziehen. ( Geht nicht, gibt's nicht! Da ist dann mal kreativ- anderes Zusammenlegen auf Schrankbreite/-tiefe und Menge der Stapel gefragt, die nebeneinander passen;> Wer das immer macht, hat ganz schnell das "innere" Maß drauf.)

    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  34. Uuuuuups...ich hab´s gemerkt :)))
    Natürlich Einen an, Einen aus und Einen in der Wäsche :)...ich war so fasziniert von dieser 3-fah-Einfachheit...

    liebe Grüße, Maria

    AntwortenLöschen
  35. Super, hab´s aufgeräumt. Und was ich noch sagen wollte: Beim "Auf-dem-Schrank-wischen" habe ich meine Brosche wiedergefunden. Danke und Gruß von Rana

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Ordnungshüterin,
    Du hast mich so inspiriert, dass ich mich jetzt wohlgelaunt durch meine vollgestpfte Wohnung arbeite. Und bis jetzt macht es auch wirklich Spaß.
    Vielen Dank für die praktikablen Tipps und die Anregungen!

    AntwortenLöschen
  37. Juhu!!!
    Melde dir Fertigstellung meines Schlafzimmers!!!!

    Ich bin so glücklich! Zum ersten mal seit unserem Einzug hier vor 3 Jahren steht nichts mehr unnötiges im Schalfzimmer, sind die Schränke richtig eingeräumt und alles sauber... morgen noch naß wischen....

    Ich war heute so in fahrt das ich gleich den Rest gemacht habe, kompletten Kleiderschrank ausgemistet und jede Menge Sachen entsorgt..... einige Bettwäsche zum vernähen bereitgelegt und die wird morgen auch zerschnitten, nur damit ich nicht auf andere Ideen komme... Und natürlich die zweite fahrt zum recyclingh-hof.....
    alles gleich entsorgen!! 2 Kofferraumladungen aus dem Haus, so eine freude- und wir haben keinen Golf sondern eine rießen Familienkutsche.....


    Vielen lieben Dank für deine Anleitung und bin schon gespannt welches Zimmer wir als nächstes in Angriff nehmen..

    Liebe grüße

    Silke

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Ordnungshüterin,
    ich bin gerade erst auf deinen Blog gestoßen und richtig begeistert! Klasse!!
    Danke für die Anleitungen!
    LG Sabine
    PS: Habe für jeden hier 2x Bettwäsche! Eine drauf, die andere im Schrank! Dafür lieber mal was Neues kaufen!

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Ordnungshüterin,

    heute hat sich das ausmisten mal richtig gelohnt. Dieses Fach im Schrank war mir schon soooo lange ein Dorn im Auge. Nun wurde es endlich mal in Angriff genommen. Ich habe bestimmt 15 Kilo Bettwäsche entsorgt. Da hatte sich doch über die Jahre so einiges angesammelt....

    Dank Dir, ist mein Schrank jetzt um einiges leichter :-)

    LG Stephanie

    AntwortenLöschen
  40. Oooooh neeeeee! Jetzt war ich ein paar Tage offline und hatte mich schon in Sicherheit gewiegt... und dann _DAS_!

    _Ausgerechnet_ das Bettwäschefach. Örgxs. Wo ich Bettwäsche falten doch echt krampfig finde.

    Bin dann mal wieder weg.

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Ordnungshüterin,

    ich bin ein treuer Fan von dir.
    Aber ich bin ein bissel enttäuscht über die Vernachlässigung der Bettlaken.
    Sie wollen doch soo gern auch gerade und ordentlich im Schrank liegen.
    Hier ein Video von youtube wie es ganz toll super ordentlich wird.
    Liebe Grüße
    katja

    http://www.youtube.com/watch?v=VVrHbt2OF3M

    HuMHexe@gmx.de

    AntwortenLöschen
  42. Hallo!!

    bin zufällig auf deinen Blog gestossen, und bisher begeister! bin eigentlich jäger und sammler, aber mein guter vorsatz für dieses jahr: loslassen und entrümpeln! :o) also passt dein blog da wie faust aufs auge! *ggg*

    lg, Christina!
    ps. gemangelte spanner sind noch schöner als knubbelige entspannte! kann ich dir aus erfahrung sagen! ;o)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts