Heute: 20 min In luftiger Höhe

Viele von euch  gruselt es wahrscheinlich vor dieser Aufgabe.... aber mal keine Sch... inne Büchs, auch das ist hinzubekommen! Worüber ich rede? Heute geht es AUF den Schlafzimmerschrank. Nur Mut, denn es wird nur 1Meter heute in Angriff genommen. Mehr nicht! Und wenn ihr das nicht alles schafft in den 20 min.... macht nichts. Ein Anfang ist gemacht! Ich werde euch erinnern, den Rest auch zu erledigen, versprochen!

In der Praxis sollte es dann so aussehen: 

  1. Kurzzeitwecker, Leiter, feuchtes Tuch (eventuell kleinen Eimer mit Wasser und Spüli zum mehrmaligen Säubern des Tuches, denn da oben gibt es bestimmt ein klitzekleines bißchen mehr Staub!), einen Zollstock/ Meterband und eine Leiter in das Schlafzimmer bringen.
  2. Kurzzeitwecker auf 20 min stellen. 
  3. Nun mittels des Zollstockes/ Meterband einen Meter abmessen. Bitte links beginnen!
  4. Gaaanz vorsichtig alles, was sich auf diesem Meter befindet nach unten auf den Fußboden tragen. 
  5. Ersteinmal abstauben.
  6. Sollten jetzt wunderbare Erinnerungsstücke in eure Hände fallen... nicht nachdenken.... einfach das zweite Stück herunterholen und säubern.... und immer so weiter bis der Meter freigeräumt ist.
  7. Nun den Schrank schön entstauben! Sehr wichtig....denn
  8. jetzt werden die Dinge wieder nach oben geräumt bis auf eines! Häh, nichts wegschmeißen?
  9. Aber natürlich! Nur nicht UNBEDINGT heute ! Sollte irgendetwas dabei sein, was ihr sofort entbehren könnt.... Weg damit! 
  10. Das eine Kästchen/ Kartöngsche/ Täschli laßt ihr unten und wartet auf morgen! 
  11. Das war es für heute! Ach, ne....
  12. FREUEN!
Und wer einen Einbauschrank hat, darf sich gerne das oberste linke Schrankfach ansehen und die einzelnen Schritte durchgehen!
Wir sehen uns morgen!
Eure Ordnungshüterin

Kommentare

  1. *freu* Auf unserem SChlafzimmerschrank ist nix drauf!! Ähhh ja okay Staub schon, da bekenne ich mich schuldig. :0)
    Ich geh dann mal Staubputzen.
    Ganz liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Bin dann mal weg, die Leiter und den feuchten Lappen holen, *flööööt*...

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  3. Da kann ich zur Zeit lässig mit den Däumchen drehen......
    Denn als wir in unser Haus gezogen sind, war mir eines glasklar-das Schlafzimmer ist zum Schlafen da!
    Keine Kruschelecken, nix unterm Bett, kein Fernseh, Schrank bis zur Decke und nur runde Ablageflächen (rund wegen Feng Shui-keine spitze Ecken, die mich nachts berohen...hihi....)
    So ist unser Schlafzimmer morgens nach dem Betten machen immer ein Ort der Ruhe-auch fürs Auge !
    So! einmal im Leben wollte ich auch mal ein Streber sein....;-D

    Liebe Grüße Claudi

    AntwortenLöschen
  4. ...das find ich eine tolle aufgaben:-) zum glück stehen bei mir nur zwei kisten und zwei reisetaschen auf dem schrank:-)
    lg nathalie

    AntwortenLöschen
  5. Oh ,man, jetzt hatte ich mich so gefreut, unser Schrank geht bis zur Decke.....

    aber dann heißt es wohl ihm Schrank anfangen;)

    LG SIlke

    AntwortenLöschen
  6. Örgs...da liegen noch unschöne Erinnerungssachen, die mich eigentlich schon lange stören.
    Danke fürs Anstupsen;)

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  7. :0) Mist, jetzt hab ich mich schon gefreut, weil oben auf dem Schrank nichts liegt...
    *zack*
    Verdammt... das obere linke Schrankfach... auch noch meine Seite. Na guuuuuuuuut...dann soll es so sein.

    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für die vielen kleinen Arbeitsanstöße. Das könnte ein guter Weg für mich sein.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Bei mir stehen "nur" drei alte Koffer auf dem Kleiderschrank - aber wischen könnt ich wohl mal wieder...
    GGLG,
    anja

    AntwortenLöschen
  10. Oooh - gerade gestern hab ich mich noch mit meinem Mann in die Haare bekommen, weil er ALLES auf den Kleiderschrank rummelt und ALLEs einstaubt .. *nerv*
    Ich glaube, ich schick ihn heute abend mal mit Leiter, Eimer und Lappen zum arbeiten - aber NIX mit 1 meter - er soll mal fein den ganzen Schrank entmüllen!

    lg anja

    AntwortenLöschen
  11. Ha! Gilt das auch? Ich hab am Wochenende bereits vorgearbeitet, einmal im Schlafzimmer geräumt, habe ich auch gleich AUF dem Schrank entstaubt. *jubel* Frei für heute und FREUEN.
    DANKE!

    LG von R0NJA :)

    AntwortenLöschen
  12. Neeeeein! Hast du einen Tipp wie ich das Geschenkpapier dort oben ordentlich verstauen kann? Viele GRüße

    AntwortenLöschen
  13. Da hab ich aber Glück gehabt! Der Schrank geht bis zur Decke und im Schrank habe ich am Wochenende Tabula rasa gemacht. Dann kann ich mi ja die Ecke von gestern vornehmen, das habe ich nämlich nicht mehr geschafft.

    LG
    krangela

    AntwortenLöschen
  14. Dummdidumm, ich sag nur begehbarer Kleiderschrank mit dem offenen Schranksystem vom Schweden. Und da ich da erst aufgeräumt habe, hab ich heute wohl mal wieder frei. Oder nee, lieber doch nicht, dann nehme ich mir eine Kiste aus unserer Rumpelbude (die eigentlich Arbeits- und Nähzimmer sein soll und so ganz langsame auch solche Formen annimmt) vor.

    Liebe Ordnungshüterin, vielen Dank für diesen genialen Blog und die vielen kleinen Tritte in die richtige Richtung! So entrümpelungs-motiviert war ich noch nie!

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Hach ich wusste dass das bald kommt und darum hab ich die Kartons mit dem Fasnetshäs noch nicht am We herunter geräumt und entstaubt, sondern gefaulenzt! Also heute dann....

    AntwortenLöschen
  16. Okay, ich gehe mal wischen... (gut dass ich eine Leiter im Schlafzimmer stehen habe *fg*)
    =)

    AntwortenLöschen
  17. boah, davor drück ich mich doch erfolgreich seit zwei Jahren *rotwerd*

    AntwortenLöschen
  18. Cool, ich mach gar nix... kürzlich wurde auf dem schrank abgesuagt..
    HÄHÄ
    Da leigt nix, naja fast nix...
    Habt Spaß
    NETTE

    AntwortenLöschen
  19. Zum Glück hab ich die Leiter beim Eckenräumen im Schlafzimmer gelassen! Hätt ich heute geflucht, wenn ich die wieder aus dem Keller hätte hochholen müssen...
    LG Zora

    AntwortenLöschen
  20. hui schön, wie gründlich wir sind, das wird alles total schön sauber! nicht bloß entrümpelt!
    hab gestern noch im schrank gewühlt, und bettwäsche entsorgt.
    ist immer noch genug da, aber die, die man nicht mehr sehen kann --> weg damit! hab mir extra göga mit dazugeholt, dass er mit entscheidet ... auch er muss loslassen können *breitgrins* kriegen eben alle ihr fett weg.
    fröhliche winkegrüße aus ö
    Silvia

    AntwortenLöschen
  21. gelobt sei die Holzblende oben vorm Schrank ;-) - und das oberste fach war gerade schon dran....;-) - frei zum Freuen ;-))))
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  22. Yeah, fertig :) Wobei ich befürchte, dass das schlimmste morgen kommt, wenn ich die beiden Kisten entrümpeln muss, die ich heute nicht auf den Kleiderschrank zurückgestellt habe... Allerdings habe ich heute schon die ganze Fläche auf dem Kleiderschrank fertig gemacht. Hat also auch sein Gutes :) *freu* Ich bin gespannt, was mich morgen erwartet.
    LG, Katrin

    AntwortenLöschen
  23. Yeah! Das hat nicht mal 10 Minuten gebraucht, incl. Klapptritt vorholen, Eimer auffüllen, 5 Sachen runterholen, abstauben, 3 Sachen in vierte reinfüllen, wieder hochschieben, eine (wofür nur????) an mein Bettende stellen, Leiter wieder wegstellen, Eimer leeren, Lappen auswaschen. Ich bin beeindruckt! Und dafür hab ich solange Terz gemacht? OK, *hüstel*, ich hab noch 5 weitere Meter Stollenanbauwand im Schlafzimmer...

    AntwortenLöschen
  24. Das geht ja - da ist nicht viel drauf...außer Staub...

    AntwortenLöschen
  25. ...keinen Schrank im Schlafzimmer und der Kleiderschrank (den wir trotzdem haben, ist raumhoch).
    auch sonst kommen (wenn überhaupt) nur schöne Sachen auf den Schrank-kein Kram.
    Bitte bei Linkshändern daran denken, dass sie gern von rechts beginnen, weil alles seitenverkehrt ist und der Blick gern von rechts nach links geht!

    Geh dann mal Keller aufräumen...

    GLG
    Peggy

    AntwortenLöschen
  26. Fertisch !! und das eine Kartöngche für morgen
    habe ich direkt entsorgt, waren Unmengen von Haarschmuck vom Töchterlein drin. Wurde das letzte halbe Jahr nicht vermißt, ab in die Tonne.
    Habe brav für morgen Kistchen Nr.2 parat gestellt.
    Liebe Grüße, Ulrike
    P.S. für Maren: Für Geschenkpapier gibt es praktische Taschen, wo auch noch Schere, Tesa und Bänder reinpassen.

    AntwortenLöschen
  27. Hurra, mein Schrank geht genau bis zur Decke !!
    Habe aber Alternativen! Da gibt es so ein kleines Würfelregal, das seitlich neben meiner Bettseite hängt....reichlich mit Staub und Kram bestückt, wollt ich eh schon lange mal abräumen.
    Schönen Dienstag allerseits,
    BunTine

    AntwortenLöschen
  28. @ Maren: ich hab mir eine Aufbewahrungsrolle genäht (Anleitung bei der Hobbyschneiderin). Da passt das Geschenkpapier rein. Mit Aufhängung. Und die kann man dann an die Garderobenleiste an die Schlafzimmertür hängen *lach*

    lg anja

    AntwortenLöschen
  29. hehe bei mir auch nur staub, komme da oben ja garnicht ohne struhl an daher ist nichts drauf...

    AntwortenLöschen
  30. ach da zieh ich mir zur sicherheit wohl besser eine staubmaske an.....auf in den kampf!

    AntwortenLöschen
  31. Hallo!
    Ich habe diesen Blog bei einer Freundin entdeckt und muss sagen: echt super. Das Tollste ist: nur durch's Lesen habe ich schon genügend Motivation bekommen, unangenehme kleine Haushaltsdinge anzugehen, die schon ewig anstehen. Und siehe da: gar nicht so schlimm! Und ein paar super Anregungen habe ich auch mitgenommen. Mein persönlicher Favorit: einfach mal die Bügel umdrehen... genial!!!
    Vielen DANK!!!

    AntwortenLöschen
  32. Guten Abend liebe Frau Ordnungshüterin!

    Da wir einen Schrankraum haben und ich diesen kurz vor Weihnachten "entstaubt" habe, habe ich heute kurzerhand mit meinem Nähzimmer vs. kaum mehr begehbare Rumpelkammer begonnen.

    WOW...ich bin von mir selbst beeindruckt wieviele Dinge ich heute schon entsorgt bzw. für den Pfarrflohmarkt gesammelt habe.
    Jetzt kann ich mein Nähzimmer zumindest wieder betreten *gggg*
    Morgen gehts weiter ;-)

    VIELEN DANK FÜR DIE TOLLE MOTIVATION!

    Ich freue mich schon sehr auf morgen - bis dann und liebe Grüße!

    Lisa Himmelblaurosarot

    AntwortenLöschen
  33. Ist schon verrückt!! Bei mir werden aus den 20 Minuten jeden Abend ein vielfaches davon :-)
    Am Morgen werfe ich jeweils einen Blick ins Blog und freu mich dann den ganzen Tag, wenn ich am Abend von der Arbeit nach Hause komme und wieder die Ärmel hochkrempeln kann.
    Je länger ich am Aufräumen bin, desto einfacher kann ich mich von vielen Dingen trennen...
    Lieber Gruss und bis morgen, Ingrid

    AntwortenLöschen
  34. @ Ingrid:
    verrückt gelle? auch ich freue mich auf die täglichen aufgaben den ganzen tag.
    ja entrümpeln schafft nicht nur ordnung, sondern befreit geist und körper. zuviel ballast wird als mühsam empfunden, und mit jedem teil wird man freier.
    merkt man erst, wie sehr das alles zusammenhängt, gelle?
    fröhliche winkegrüße aus Ö
    silvia

    AntwortenLöschen
  35. Genial. Erst wollte ich nicht so recht, zumal auf meinem Schrank nichts liegt. Das linke obere Fach hatte ich auch schon fertig. Na gut, dann habe ich das mittlere und das rechte Fach geleert und entrümpelt. Und siehe da. Im mittleren Fach befindet sich nun meine Bettwäsche, ein Ersatzkopfkissen und ein paar Wolldecken. Ausgemustert wurden ein Riesenteddy, ein Kuschelkissen (ebenfalls riesig) meiner Tochter, kommt beides auf den Dachboden. Außerdem Bettwäsche von vor zwanzig Jahren, als noch alles in schwarz sein musste, hihi und ein ausgeblichenes Frotteestrandtuch (Müll).
    Und man stelle sich vor: Das rechte Fach ist nun komplett leer. Mal sehen, welchem Zweck das zukünftig zugeführt wird.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts