Freitag, 18. Februar 2011

Heute: 15 min Stiften gehen


So, nachdem sich das Papier erledigt hat, wenden wir uns heute den wenigen aufwändigen Dingen des Büros zu: den Schreibgeräten. Ich liiiiiiiiieeeebe Bleistifte, Füller, GelPens, hübsche Kugelschreiber etc. pp. Als kleines Kind dachte ich immer, wenn ich mal groß bin, werde ich einen "Papierwarenladen" besitzen. Gut, groß bin ich geworden (178 cm), aber das mit dem Laden hat noch nicht ganz geklappt.... mal sehen, was noch so kommt. Aber das hält mich ja nicht davon ab, genügend Schreibwaren zu besitzen. Aber auch in diesem Fach herrscht bei mir manchmal Überfüllung und ich muß Tabula rasa machen. Bei euch etwa auch? Ich mache das so:

  1. Kurzzeitwecker auf 15 min stellen.
  2. Alle Stifte auf einen Haufen legen und nun rigoros aussortieren. Kaputte Kugelschreiber; "häßliche" Stifte, die eh nur herumliegen und nicht benutzt werden; eingetrocknete Filz- und Gelstifte; zu kurze Bleistifte (es sei denn, ihr verwendet diese wunderbar altmodischen Bleistiftverlängerer... ich tu das... ich finde die sooooo schön. Allerdings werden höchstens 2 Stummelchen aufbewahrt. Ökologisch korrekt!) und und und.
  3. Nun die Bleistifte schön anspitzen; die Füller neu "patronieren" und die Kugelschreiber "verminen". 
  4. Jetzt zurück in das Aufbewahrungsgefäß und 
  5. FREUEN!
 Bei mir sah es während des Aufräumens so aus: 


Wir sehen uns morgen!
Eure Ordnungshüterin

Kommentare:

  1. Ich liebe Bleistifte und diese Stummel nerven mich auch immer, zumal man die nicht mehr gut spitzen kann mit einem normalen Spitzer. An diese Verlängerungen hatte ich gar nicht mehr gedacht, da ich sowas nicht besitze. Bei meiner nächsten Amazonbestellung werde ich sowas mitbestellen: einen normalen (vielleicht den marmorierten) und diesen hier:
    http://www.amazon.de/gp/product/B000KT8RSI/ref=pd_lpo_k2_dp_sr_1?pf_rd_p=471061493&pf_rd_s=lpo-top-stripe&pf_rd_t=201&pf_rd_i=B0033758ZO&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_r=1XBEEYQMGPWA93N2FTF9
    Der hat einen angeblich (laut Kommentaren von anderen Kunden) scharfen und guten integrierten Spitzer. Vielleicht hat sich dann das Bleistift-Chaos erledigt. :) Mit so einen Stifthalter könnte man den einen oder anderen Buntstoft ggf. auch länger benutzen... . Meine Kinder haben da argen Verschleiß und während braun oder eine andere aktuell nicht geliebte Farbe als Stummel gehen darf, ist rosa oder lila auch als Stummelchen so wichtig, dass es nur heimlich entsorgt werden kann^^.

    AntwortenLöschen
  2. Die Idee ist mal richtig gut (und nötig). Im Büro bin ich nun fertig und später mache ich dann mal daheim weiter. Danke für den Anstoß ;o)
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  3. Bin schon dabei!!! Aber bei mir sind die Kinderstifte dran :-)
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine gute Aufgabe für mich und ich werde das bestimmt heute durchziehen.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Ha, damit hab ich schon vor einer Woche angefangen :-) Aber fertig mache ich es am WE. Stifte aussortieren mache ich eh gern, das geht glücklicherweise recht flott.
    Was sind denn Bleistiftverlängerer? Habe ich noch nie gehört ^^ Aber danke für den Tipp, sowas mag ich!

    Viele Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  6. Ohh Stifte...... ich glaube Deinen Post zeige ich heute mal meinen lieben Kids und stell ihnen dann mal gleich den Wecker....auch ich habe da diverse Depots....vor allem in der Küchenschublade....die kommt aber bestimmt auch noch dran ....hab ich recht !!!
    ♥BunTine

    AntwortenLöschen
  7. Wie viele andere lese ich hier auch schon seit einiger Zeit mit. Ich erledige zwar nicht unbedingt die gestellten Aufgaben, aber ich bin trotzdem ziemlich im Aufräumfieber und schon einige Dinge mußten unser Haus verlassen. Wegwerfen kann echt befreiend sein.
    Dazu gibts auch bald was auf meinem Blog.

    Das eutige Thema werde ich dann aber doch gleich mal in Angriff nehmen, weil das nämlich auch schon länger auf meiner To do Liste steht.
    Lg Indra

    AntwortenLöschen
  8. Das mach ich auch gerne. Allerdings verwende ich als "Endlager" eine Holzkiste in der ca. 10 Becher stehen, in der die Stifte farblich sortiert sind. Das sieht schön aus und verleitet meine Kinder zu Buntstiftbildern.

    AntwortenLöschen
  9. einfach genial wie du uns immer wieder animierst...lach. manchmal denke ich wir sind zwillinge...lach.ich (!!!)freue mich schon auf deine neuen posts und auf s ausräumen,grins, auch heute habe ich 2 schubladen voll schreibkramsel....
    im übrigen bin ich schon 5 ordner und 4 schuber voll aufhebesachen losgeworden.ich danke dir schön für dein angeschubse lg von manu

    AntwortenLöschen
  10. Das ist eine sehr gute Idee, vielen Dank! Erst kürzlich habe ich wieder bei Aldi neue Gelschreiber gekauft, während ich gestern ein paar Körbe mit Krempel aussortiert habe. Fundware: ca. 20 Kugelschreiber ...

    AntwortenLöschen
  11. Ohh neee ich bin doch erst beim Papierkram...gerade mal so eben angekommen:-))
    (aber gebügelt hab' ich)...hm.........kannst mal schauen gehen:-)
    LG
    Biigi

    AntwortenLöschen
  12. Juhuuuuu,
    Ich hab frei, das hab ich vor ca 4 Wochen
    schon gemacht und einen großen Haufen
    leere Kulis produziert ;)

    Liebe grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  13. Für mich ist irgendwie toll zu lesen, dass ich nicht die Einzige - was für eine Einbildung - bin die Stifteleidenschaft hat. Ich habe mich immer etwas geschämt, dass ich so viele Stifte habe und kaum an einem neuen tollen vorbeigehen kann. Ach, tut das gut, dass es auch anderen Frauen so geht.

    AntwortenLöschen
  14. *lach* Ich wollte auch immer gerne einen Schreibwarenladen führen. Papier, Bastelzeugs, Stifte - TOLL! Die Stiftaktion hab ich allerdings schon vor einer Weile gemacht.
    Dafür habe ich mal meine Ausmisterfolge in meinem Blog erzählt: http://bisch.twoday.net/stories/14643767/

    AntwortenLöschen
  15. Schon erledigt. Dieses Jahr schaffe ich es dank dir eine Ordnung zu schaffen, die ich mir seit Jahren versuche zur "erkämpfen".

    Liebe Grüße Martina

    AntwortenLöschen
  16. Oh oh,

    2 Tage nicht da - ich hoffe, alles ist ok?

    AntwortenLöschen
  17. Ich wünsche Dir einen guten Abend.
    Durch Mohnrot wurde ich auf Dein Blog aufmerksam gemacht. es gefällt mir hier und ich werde wieder
    kommen. Vor allen Dingen muß ich viel nachlesen.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen