Mittwoch, 23. Februar 2011

Heute: 20 min Taschenkontrolle

Zum Kontrollzentrum meines täglichen Lebens und damit auch zum Arbeitszimmer gehört definitiv die (Hand)Tasche. Ich bin eher der Langgurtträger und Messengerbag-Typ. Aber egal, Tumult herrscht in allen Taschentypen. Und das gehen wir heute an: 

  1. Kurzzeitwecker auf 20 min stellen.
  2. Freie Fläche suchen und Tasche auf den Kopf stellen ... also auskippen. Sämtliche nicht geleerten Fächer entleeren. 
  3. Nun geht es ans Ausmisten. Ihr kennt das doch schon.... heute bin ich mal faul und erkläre das nicht....
  4. Wenn alles durchsortiert ist, darf es zurück ins kuschelige Täschchen und ihr euch
  5. FREUEN!

Wir sehen uns morgen!
Eure Ordnungshüterin

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Ordnunghüterin,

    Diese Aufgabe erledige ich sogar ab und zu von selbst! Ich schütte die Tasche immer auf dem Küchentisch aus, im Sommer auch gern draussen. Mich erinnert das Prozedere immer an den Film "Die fabelhafte WElt der Amelie". Ganz am Anfang werde die Eltern vorgestellt. Und da sortiert die Mutter den Kram aus ihrer Handtasche und der Vater seinen Werkzeugkasten mit voller Hingabe!

    Liebe Grüße
    YVonne

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen!
    Das Handtäschchen, das bei mir ein kleiner, speckiger Rucksack. Aaaaber ich bin kurz davor mir einen Neuen zu kaufen. Erst gestern stand ich im Taschenladen und habe mir bereits einen Nachfolger ausgesucht.
    Auch mein Mann meint: "Endlich willst du das alte Ding mal ersetzen!" In Kürze, und dann muß der Inhalt sowieso umziehen. Das ist in Ordnung, oder?
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hi hi, hab ich gerade (unfreiwillig) gemacht, da mein Büroschlüssel nicht da war, wo er sein sollte...
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, das wollt ich schon lange mal wieder tun !
    ♥BunTine

    AntwortenLöschen
  5. 20 Minuten? *lach*
    Bin ich die einzige, die außer Tempos und Geldbörse da nix drin hat?!
    Na, manchmal noch ein paar Bonbons oder Kaugummi.
    Vielleicht hasse ich deshalb auch Taschen mit tausend Fächern. *grusel*
    Schönes Aufräumen noch - Heike

    AntwortenLöschen
  6. Zum Glück hab ich meine Tasche schon vor ein paar Wochen ausgemistet. Was jedoch meinen Schatz nicht davon abhält, immer von einem "Erweiterungszauber von Hermine" (aus Harry Potter)zu faseln, wenn ich mal wieder diverse ultrawichtige ;-) Dinge aus meiner Tasche ziehe :-)
    Allerdings hab ich sie gestern mal aus Jux gewogen: 1,6kg. Ist das schwer für eine Handtasche??? *grübel*
    Na und wenn schon, Sport ist auch wichtig :-)))

    Viele Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  7. Glück gehabt,meine Tasche ist neu und gerade frisch eingeräumt.
    Liebe Grüsse
    Helga

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab frei *freu*, mach das regelmäßig weil ich auch immer große Taschen rumschleppe. Die verführen dazu zuviel mitzuschleppen.Es gab da mal einen super Beitrag von Dieter Nuhr , seid dem halte ich meine Handtasche viel mehr in Schuss :-)-ich hatte mich damals so ertappt gefühlt :-). Du bist hoffentlich wieder ganz fit!Alles Liebe Milka

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen. liebe Ordnungshüterin,

    ich musste gerade grinsen, als ich das las...

    Ich praktiziere das auch sehr regelmäßig, vor allem, seit ich bei "Feng shui gegen das Gerümpel des Alltags" bei Karen Kingston über diesen Text stolperte, dass fremde Kinder in ihrer Tasche stöberten ;)
    und das kann u.U. schon mal peinlich werden...

    Ich habe deshalb auch drei verschiedene "Tascheninhalte" (schon in verschiedenen Taschen, je nach Anlaß:
    mit Kindern unterwegs und warten müssen (Taschentücher, ein Buch, Notizbuch, eine T***dose mit Keksen, einen Kuli und einen Fineliner...), und für die Anlässe allein unterwegs und ohne Kinder fortgehen die "Ersatzschminksachen" in einem Schlampermäppchen, das dann auch mal so schnell die Taschen wechseln kann ;)
    Im "Familienrucksack" ist bei uns außerdem immer eine T***dose mit Notfallzeug (Pflaster, Pinzette, Globuli und Teebaumöl), sowie ein -dünnes- Päckchen Feuchttücher... somit ist diese Tasche auch prädestiniert, vom Vater der Kinder mal schnell umgehängt zu werden und - sobald die "Aktionsware" wie Schorle und Obst drin sind, mitgenommen zu werden (ohne groß denken zu müssen ;)

    Liebe Grüße, mach weiter so
    Kathrin

    ... motivier mich mal zum Wäsche wegräumen...
    nach dem täglichen, waschen, trocknen, legen fehlt mir irgendwie immer eine halbe Stunde dafür....

    AntwortenLöschen
  10. ....klingt simpel. AUber das habe ich zum Glück im Griff. Sonst muß ich ja ewig schen. Hab da noch einen Themenvorschlag für demnächst: Tupperschublade ausmisten *grins* ich hab meine gerade gemacht...ganz ohne Wecker. Bin auch froh drum.

    Ganz liebe Grüße

    Kate

    AntwortenLöschen
  11. Ich miste meine Tasche auch regelmäßig aus, sie ist einfach unendlich tief, und dann sammelt sich immer so allerlei in den Ecken! Neulich habe ich ein Joghurt-Glas gefunden, was ich bei der Arbeit geleert und dann tagelang darin vergessen hatte. Bäh!
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  12. Hihi, da bin ich ja mit meinem Taschen-Tick heute echt mal im Vorteil. Da ich sowieso alle paar Tage eine andere Tasche nehme (schließlich wollen sie alle mal "ausgeführt" werden ;o)), muß ich eh regelmäßig aus-, auf-, und umräumen.
    Also mach' ich heute FREI :o)
    Liebe Grüße und danke für die "Anschubser".
    Tanja

    AntwortenLöschen
  13. Welche von den 10 nehme ich zuerst??? Und überall ist sowas drin wie alte Theaterkarten, Tempotaschentücher.... ich fang jetzt an! LG Rana

    AntwortenLöschen
  14. Wie lustig -habe ich gestern gerade gemacht. Weil ich mal eine andere Tasche brauchte, in die der große Ordner passt. Und obwohl ich immer viel mehr als nur Geldbeutel und Tempo drin habe, reichen 20 min. dicke zum ausmisten...

    AntwortenLöschen
  15. Langgurtträger und Messenger-Typ?
    Und was bin ich? Habe grade eine "halbwegs-Trauerrede" auf meinem Blog geschrieben, wenn du mal einen Blick auf das Foto werden würdest?
    (Der baldige Nachfolger ist ähnlich gestrickt. Nein, nicht getstrickt, aber hergestellt)

    AntwortenLöschen
  16. Wo kommt das alles her? Ihr glaubt nicht was ich alles gefunden habe, in den Abgründen meiner Handtasche.
    Hühneraugenpflaster und Erdbeermarmelade sind zwei Beispiele. Auweia!

    AntwortenLöschen