Freitag, 4. Februar 2011

Heute: 5 min Müll sammeln

Heute ist Freitag... klingt das nicht wunder-wunder-schön? Und damit das Wort seinen glockenhellen Klang behält, gibt es heute für euch eine bekannte mini-mini-mini-Aufgabe (sozusagen der Chihuahua unter den Ordnungshunden): 

1.Kurzzeitwecker auf 5 min einstellen. Mülltüte greifen...

2.  Mit Mülltüte bewaffnet durch die Wohnung streifen und   mit wachsamen Wolfsaugen alles aufspüren, was nach "Brauchen wir nicht mehr!" riecht, wie z.B. 
  • Bonbonpapier, 
  • gelesene Zeitungen, 
  • Werbepost, 
  • herumliegende Plastiktüten, 
  • Dinge, die euch schon lange ärgern, weil sie nicht funktionieren oder einfach nutzlos sind,
  • leere Joghurtbecher, die seit Jahren auf ein "Recycling" warten.... 
  • falls jemand meine Liste noch verlängern möchte: Gerne her mit euren Vorschlägen!
3.   Alles, was euch über den Weg läuft, gnadenlos rein in die Tüte, bitte! Und dann ab in die Mülltonne! Vorher natürlich feinsäuberlichst nach sekundärrohstofflichen Grundkenntnissen trennen!

So... buh... fertig! Macht euch ein "ordentlich" gemütliches Wochenende! Wer sich überlegt hat, in welchem System er seine Unterlagen verstauen möchte, darf gerne die entsprechenden Zubehörteile (Ordner, Hängemappen, Registerblätter)  im örtlichen Einzelhandel schon erstehen. 

Wir sehen uns morgen!
Eure Ordnungshüterin

Kommentare:

  1. oh. was lese ich denn hier ?...hübsche einfach schnelle kurze Tipps und Tricks das Leben zu genießen und nicht im Chaos zu versinken...Danke, DU hast mir gefehlt...obwohl wir ja alle eigentlich so halbwegs alles wissen finde ich deine Anregungen sehr hilfreich :grin:
    Ich geh dann mal 5 Minuten Müll sammeln...im Kinderzimmer...und wecke mein Töchterlein!
    Liebe Freitagsgrüße Bonafilia

    AntwortenLöschen
  2. ...nicht mehr schreibende Kulis, für die man eh zu faul ist, neue Minen zu kaufen....angebrochene Kekstüten, deren Inhalt kaum besser schmeckt als ein Stück Pappe....vertrocknete Pflanzen auf der Fensterbank....überflüssige leere Marmeladengläser, die man seit Jahren mit selbstgemachter Marmelade befüllen möchte, man dann aber doch wieder welche aus dem Supermarkt kauft, weil das Glas einfach zu schön ist...und...und...und....ach, liebe Ordnungshüterin, du sprichst mir aus der Seele!!!!
    Danke für deine Tipps!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,
    heute fühle ich mich fit genug, um diese Aufgabe von dir in Angriff zunehmen. Ich muss ja mal wieder in Wallung kommen. Außerdem werde ich mir heute den Schrank über dem Waschbecken vornehmen. Natürlich stelle ich mir den Kurzzeitwecker.

    Ganz schönes Wochenende wünsch ich dir.
    LG Karen

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe Frau Ordnungshüterin.
    Eigentlich liegt bei mir nicht sowas herum (nicht mehr), was definitiv Müll ist...
    Jeder, der bei mir jetzt was liegen lässt in der beschriebenen Art, wird jetzt schief und streng angeguckt - und die Dinge verschwinden wie von selbst dahin, wohin sie gehören = Müll.
    Ja ja du kannst stolz sein, DEINE Erziehungsmethoden!
    Für dieses Wochenende stehen bei mir am Programm:
    - Durchsicht der Medikamente nach MHD
    - Verbandskasten
    - Ein Fach freiräumen im Badezimmer für Quasi-Schwiegertochter
    - Der Karton leere Marmeladegläser im Keller (die müffeln oder ohne Deckel fliegen gnadenlos!)
    Das sind die Hot-Spots, über die ich mich diese Woche geärgert habe.
    Nur wer sich viel vornimmt, kriegt zumindest einen Teil davon auch gebacken...
    Besser als gar nichts *lach*
    Mal sehen, vielleicht komm ich auch dazu, VORHER-NACHHER-Bilder zu schießen...
    Mülltonne ist auch leer, wurde gestern abgeholt!
    Gut Räum und schönes Wochenende meiner liebgewonnenen Räumkommune *zwinker*!
    Silvia aus Ö

    AntwortenLöschen
  5. Super Idee !
    Geh dann gleich mal durch die Kinder..sorry..Teenie-Zimmer da find ich bestimmt was...vor allem Bonbonpapiere,....& Co.
    ♥BunTine

    AntwortenLöschen
  6. @ sabine
    ....überflüssige leere Marmeladengläser, die man seit Jahren mit selbstgemachter Marmelade befüllen möchte, man dann aber doch wieder welche aus dem Supermarkt kauft, weil das Glas einfach zu schön ist...
    kaufen andere also auch marmelade, weil das glas gefällt. bin beruhigt!
    lachgrüße Silvia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    habe hierher auf eine Empfehlung gefunden. Finde die Seite sehr gut und informativ. Nun habe ich gelesen, dass Du alle Papiere in insgesamt 5 Ordnern hast. Wir haben 20! davon. Im Prinzip möchte ich meine Papiere weiter in den Ordner aufheben, aber wie reduziere ich diese riesige Menge? Man muss doch alles 2 bzw. 10 Jahre aufheben. Was braucht man denn nun gar nicht? Wir haben Ordner: 1 x Steuerunterlagen, 1 x Mann, 1 x Frau, 3 x Kind, 2 x Versicherungen, 1 x Anschaffungen, 1 x Bau, 1 x Telefonrechnungen, 1 x Lohnzettel, 1 x Gas, Wasser usw.
    Kannst Du diese Frage vielleicht beantworten?
    Ganz liebe Grüße

    Irina

    AntwortenLöschen
  8. ...machen Sie doch aus Anschaffungen, Bau, Telefon, Gas und Wasser (und wo ist überhaupt Strom?) EINEN Ordner, der sich HAUS nennt!?
    So haben wirs...
    ein schönen Wochenende wünsch ich...

    AntwortenLöschen
  9. punkt 2 werde ich morgeen auch wieder angehen =D

    liebe grüße und kompliment für den tollen blog!

    AntwortenLöschen
  10. Ja die Hausordner, ein Kapitel für sich...
    Ich hab zwei Bauordner - einmal Verträge, Ausschreibungen, Pläne - einmal laufende (Gas, Wasser, Kanal, etc).
    Den laufenden hab ich immer griffbereit, den anderen brauch ich nur geschätzte einmal im Jahr - er steht ganz hinten.
    ich finde auch zu viel komprimieren, macht es dann auch wieder unübersichtlich. werde wohl die wichtigen ordner belassen wie sie sind...
    lg silvia

    AntwortenLöschen