Heute: Seid ihr...

... entlassen! 

Keine Freitagsaufgabe! 

Alle Karnevalisten müssen sich ausruhen und alle anderen wahrscheinlich auch!
Am Montag beginnen wir mit einem neuen Raum... seid gespannt.
Ihr habt sicherlich bemerkt, daß ich mich beim Thema Arbeitszimmer nur um den "Büro- ergo Papierteil" gekümmert habe. Alles was zum Thema "Hobby"/ "richtige Arbeit" zählt, behandeln wir zu einem späteren Zeitpunkt. *winkewinke* an alle, die schon Angst vor den Stoff- und Papierschnipselrestekisten haben!


In diesem Sinne


Wir sehen uns am Montag!

Eure Ordnungshüterin

Kommentare

  1. Hallihallo,
    was mach ich wenn ich hier so reinschaue und die Idee TOLL ist und es superklasse wäre nicht allein den Haushalt umzukrempeln und endlich zu schaffen - aber ihr seid alle schon so weit. Ich hab das Gefühl ich müßte ganz am Anfang ansetzen...
    Seufz, eine überforderte Nichthausfrau die Hempels heißen könnte... ;)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Stevielette,

    mach einfach jetzt mit. Nicht von vorne anfangen! Ist ja auch ganz nett, mit einem freien Tag zu beginnen ;o) ! Die "verpaßten" Tage hängst Du einfach hintendran. Es wird aber auch Tage geben, an denen Du nichts zu tun hast, dann suchst Du Dir einfach eine Aufgabe aus den alten Tagen heraus!
    Viel Spaß beim Mitmachen und herzlich willkommen!

    Deine Ordnungshüterin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ordnungshüterin!
    Frei ist toll, habe heute schon viel zu tun.
    Was den neuen Raum betrifft: "Quiek"!!
    Mein Spruch für heute ist: Halte dir jeden Tag 30 Minuten für deine Sorgen frei... und mache in der Zeit ein Nickerchen!
    Schönes Wochenende! wünscht Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. ...na wenn man so nett motiviert wird...da bleibt einem ja gar nichts anderes übrig...
    Danke! Unterstützung (wiso nicht auch online) ist dringend nötig.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Hej Ordungshüterin,
    seit gestern habe ich Deinen Blog entdeckt und heute entlich Zeit gehabt um zu schmöckern......
    Na da mach ich doch mit..... ab Montag! Ich habe mir vorgenommen, dann jeden Tag einen nach zu arbeiten... mal rechnen...... na ja irgendwann bin ich dann auch ajour "g"

    Bis Montag, ich freue mich!

    Herzlichst
    Maira

    AntwortenLöschen
  6. Dankeschöön fürs Verständnisshaben ...ganz toll das ......muss mich auch echt dringends ausruhen nu:-)
    lieben Gruss
    Martina Paderkroete

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab übrigens heute erstmal ziemlich viel hier nachgearbeitet, aber war nicht so schlimm, da ich sowieso ständig am Aussortieren bin. Das größte Problem ist jedoch der Keller, denn da ist echt alles drin...es gibt da so eine Sammelleidenschaft eines anderen Familienmitgliedes, weil man ja alles noch mal brauchen könnte und alles wegschmeißen will ich ja nicht...das wird hart, wenn ich mich mal dem Keller zuwende...arg komplett voll und wegschmeißen darf man nur heimlich...aber bei dem ganzen Zeugs fällt das eh nicht auf...aber wird hart...
    Meine Problemstelle ist vor meinem Bett der "Zu-lesen-Stapel" und bei den Zeitungsartikeln diverser Fitnessanleitungen (Übungen), vielleicht hast du dazu ja auch irgendwelche Tipps? :)

    AntwortenLöschen
  8. So viel frei - das habe ich doch die ganzen Jahre gemacht und deshalb lese ich hier mit, von Anfang an. Denn: ich will etwas ändern, weil die Gedanken an das Aufräumen viel zu viel Raum eingenommen haben. Habe durch die Aufgaben der ersten Wochen viel geschafft und eine positive Einstellung zum Aufräumen bekommen. Doch leider gibt es hier plötzlich die täglichen Aufgaben nicht mehr kontinuierlich. Meine Idee: Nur noch wochentags von Montag bis Freitag regelmäßig Aufgaben stellen und alle Wochenenden und Feiertage frei (oder zum Nacharbeiten oder ...)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts