Montag, 7. November 2011

Heute: Sattelt Rudolph und folgt mir....



....  heute beginnt der Ritt Richtung Weihnachten. Bis zum 24. Dezember bekommt ihr nun wirklich jeden "WerkTag" einen kleinen Hinweis, was noch zu erledigen ist. 

Jeden Tag ein kleines Werk!  

Und ja, alles ist vorbereitet. 

Keine leeren Versprechungen!  

Bereit???  


Dann Yippieh a yeah! 


Aus meinen Lautsprechern flüstert mir Chris Rea gerade "Driving Home For Christmas" entgegen. Ich sehe mich dann immer mit meinem alten großen Auto (mein heißgeliebter VOLVO 940, leider nicht mehr da... fraß uns die Haare vom Kopf) auf der Autobahn Richtung Heimat fahren am 24.12. vormittags. Eines meiner Lieblingsstücke. 

Bleiben wir bei der Musik. Auch wenn sie in den Geschäften nervt, zu Hause finde ich sie ganz wichtig. Letztes Jahr schallte aus dem Kinderzimmer schon im September Weihnachtsmugge... nachzulesen  hier.


Bei uns sind die englischsprachigen Weihnachtslieder an der Tagesordnung. Irgendwie treffen diese mein Weihnachtsgefühl mehr als die traditionellen. Sehr gerne höre ich aber auch mal KlassikRadio in der Weihnachtszeit. Kerzen an und es sich kuschelig machen. Mmmmhhhh....

Und natürlich darf Herr Zuckowski nicht fehlen. Eigentlich wollte ich euch nun das Video hier zeigen... aber das gibt es nicht mehr dank GEMA! Dafür jede Menge andere schreckliche Variationen. Und die will ich euch nicht antun. Ich habe nun meinen Ohrwurm des Tages.


Die "TWIXmas"-CD im HIntergrund habe ich mal vor einem Jahrzehnt an einer Tankstelle gekauft und seitdem begleitet sie uns jedes Jahr. 





Was liegt bei euch auf dem Plattenteller? Empfehlungen sind herzlichst willkommen!

Also, Aufgabe für heute: CD/ Platten/ MP3-Sammlung u.ä. durchforsten und schon mal bereit legen oder auch anhören? Und ihr wißt, auch dort dürft ihr euch von Dingen trennen....


Eure Ordnungshüterin


PS: Nicht damit hier ein falscher Eindruck entsteht: Normalerweise höre ich auch erst ab dem 1. Advent Weihnachtsmusik. Aber um für das Schreiben der Weihnachtsbeiträge in Stimmung zu kommen, bedarf es doch einiger Unterstützung! 

Kommentare:

  1. ...nein, anhören mag ich jetzt noch keine Weihnachtsmusik. Hier scheint die Sonne und der Fön sorgt für goldene Oktober Stimmung und Temperatur.
    Weihnachtsmusik haben wir aber natürlich, besonders geliebt:
    Till Brönner: The Christmas Album und The Christmas Song von Nat King Cole. *hach*
    Und aufräumen... *lach* keine Zeit. ;-)
    Liebe Grüße, Smila

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mir vor Jahren auf dem Grabbeltisch mal eine CD mit den schönsten Weihnachtsliedern gekauft von Frank Sinatra, Dean Martin, Mahelia Jackson ist alles dabei. Ich mag die alten amerikanischen Weihnachtslieder am liebsten.
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  3. Carl Orff die Weihnachtsgeschichte mit dem Tölzer Knabenchor für mich ein MUSS zur Weihnachtszeit.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt noch nicht - aber dann, zur Adventszeit da gibt es Chris Rea und jede Menge Xmas-Country!

    LG Sammy

    AntwortenLöschen
  5. Nee, Weihnachtsmusik erst in gut zwei Wochen zum ersten Plätzchen backen kurz vor dem ersten Advent. Aber dann gerne die alten amerikanischen (Frank Sinatra, Dean Martin...) oder Rock Christmas.
    Und für mich hat der Advent auch erst richtig angefangen, wenn "Last Christmas" von Wham im Radio läuft. :o) Ein bißchen gruselig, ich weiß. ;o)
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Hallo .-)
    Wir hatten tatsächlich schon Weihnachtsmusik an! Weil wir auch schon Stollen gegessen haben.... und es war soooo gemütlich! Ich liebe diese sanften Töne von Rolf Zuckowski!! Die wirken so beruhigend, auch auf die Kinder, irgendwie ist dann immer eine friedliche Stimmung!

    Also, wir haben einen Ordner mit Weihnachtsliedern auf dem iMac, von dort aus hören wir immer. CDs benutzen wir gar nicht mehr... hast recht, eigentlich können sie weg.....

    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Also Weihnachtslieder sind bei meinem Sohn das ganze Jahr über aktuell. Ich hab vor 3 Jahren mal einen Adventskalender in Buchform mit CD erstanden: "Am Weihnachtsbaume ..." (ISBN 978-3-8270-5219-3). Drin enthalten 24 deutsche Weihnachtslieder mit Text und Noten, sozusagen für jeden Tag eins. Jeden Tag kommt ein Sänger bzw. Instrument mehr dazu und man kann sich dazu die passende (Bilder-)Buchseite angucken. Mein Sohn liebt dieses Buch und die CD und auch ich finde die Lieder immer wieder schön. Vor allen Dingen hat jedes Lied einen kleinen unterwarteten Twist ;o)

    Aber auch ich muss mit outen, Weihnachten ist erst perfekt mit "Last Christmas" und "Driving home for Christmas" - meine absoluten Lieblingslieder.

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Eins ist schon mal klar, bei mir geht nichts über "Wham, Last Christmas", aber "Bing Crosby, Mele Klaikimaka" :
    http://www.youtube.com/watch?v=OfuUlZdUtbg
    steht bei mir auch ganz hoch im Kurs, ein echtes gute Laune Lied!

    Vorweihnachtliche Grüße
    Swantje

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Frau Ordnungshüterin

    Bei mir darf in der Adventszeit der Film 'Drei Haselnüsse für Aschenbrödel' nie fehlen. Läuft jedes Jahr bei verschiedenen TV-Stationen und ist immer wieder schön zu sehen.

    Natürlich darf ein feines Tässchen Tee aus der neuen Teetasse nicht fehlen....

    Herzliche Grüsse
    Regula

    AntwortenLöschen
  10. Ich mag auch "Driving home for christmas", dazu noch Sinatra und The Ratpack mit wunderbaren Swing-Weihnachtsliedern. Mein Rabenmann ist da eher traditionell kinderchörig eingestellt. Da muss ich immer zusehen, dass ich meine CDs eher in den Player kriege ;o)
    Aber jetzt dudelt bei mir noch nichts davon. In der Tat war ich noch gar nicht an den Weihnachtskisten, werde das aber demnächst nachholen!
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  11. Da hab ich also frei... die CD-Ordnung haben wir letztes Jahr hergestellt. Obwohl... dort abstauben wäre ja auch eine Idee...

    Meine liebste Weihnachts-CD: Quadro Nuevo "Weihnacht"
    Wunderschön! Alte Weihnachtslieder - vollkommen neu interpretiert. Zauberhaft!

    Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  12. Und für alle "Ossis" - die Weihnachtslieder-CD von Frank Schöbel und Familie.

    Die darf an keinem Jahr fehlen!

    AntwortenLöschen
  13. Ich leg am liebsten die Weihnachts-CD der "HK Crew" auf. Das sind Maori (Neuseeland) und Jingle Bells oder Heilige Nacht auf Maori zu hören, nimmt den Liedern den Kitsch.

    Ansonsten: "Bald nun ist Weihnachtszeit" eine CD, die vom Thomanerchor Dresden gesungen wird. Hatte ich vor 30 Jahren schon als Vinyl, sowie ein paar Klassik-Weihnachts-CD aus einer Drogerie-Kette. Auch schon 15 Jahre alt, aber immer noch schön.

    Doch vor dem 1. Advent wird in diesem Hause weder Weihnachtslieder gehört, noch Weihnachtszeug gemampft. Noch ist schließlich Herbst und auch graues Novemberwetter will genossen werden (mit heißem Tee und Strickzeug z. B.)

    LG Kullerkäfer

    AntwortenLöschen
  14. Es gibt einige (englischsprachige) Lieder die ich sehr gerne mag, aber zur Weihnachtszeit höre ich meist...ich mag´s ja gar nicht sagen, aber wir sind ja unter uns *kicher* Weihnachtsmärchen, in allen möglichen Variationen.
    Beim aufräumen, spülen oder wenn ich ansonsten in der Wohnung rumwusele, höre ich Kassetten, die ich mit den Jahren zusammengesammelt habe.
    Am aaallerliebsten A.Lindgrens Weihnachten in Bullerbü.Ich habe aber auch ein mit Geschichten die Gustl Bayrhammer liest.Herrlich!

    Liebe Grüße,Bianca

    AntwortenLöschen
  15. Weihnachtsmusik bei uns bedeutet
    Humberdinck - Hänsel und Gretel
    Tschaikowsky - Nussknacker
    und viele Weihnachtslieder von ganz alt (Mittelalter) über ganz bekannt (Knabenchöre mit Ihr Kinderlein und Macht hoch die Tür und so) bis ganz neu (heiß geliebt: Anne Sofie von Otters Weihnachtsplatten) und ganz ganz neu (amerikanische "Klassiker", Silje Nergaard).
    Und Heiligabend die Weihnachtskantate von Artur Honnegger (nein, nicht Honecker!) - das ist was ganz Großartiges!

    Alle Weihnachtsplatten stecken in einer Kiste im Keller bei den Weihnachtssachen. Suchen muss ich also nicht, aber den gefährlich wackeligen CD-Stapel in der Küche beseitigen, damit ich dann da die Weihnachtsmusik stapeln kann... ;)

    Und die Noten muss ich zusammensuchen - denn bei uns in der Familie wird selbst gesungen. Eine Stunde ohne Wiederholungen kriegen wir locker hin. Ich könnte allerdings mal endlich die zu hoch notierten Lieder ein bisschen tiefer aufschreiben, damit wir nicht mehr so piepsen müssen... ;)

    Danke fürs Erinnern!
    Juliane

    AntwortenLöschen
  16. Hi, noch mal, sehe hier du willst jetzt öfter schreiben toll,ich habe eine Tochter und es gibt einen neuen Barbie Weihnachtsfilm, der wird gekauft, das habe ich ihr schon gesagt, denn ich finde die Musik darauf sehr toll und alles ist schön bunt und glitzernd und toll, das ist für mir auch die Weihnachtszeit.

    Mein Tannenbaum ist auch über und über mit Tannenbaumkugeln geschmückt (So an die 70-80 Stück. Ich brauch das.

    LG Sue

    AntwortenLöschen