Heute: Was schenk ich bloß?



Genau, jedes Jahr die gleiche Leier! Ich muß mich hier nun nicht mehr auslassen über das allgemeine Geschenkekaufverhalten. Da hat ja bekanntlich jeder seine Taktik.... 

Ich persönlich mag nichts weniger, als in der Vorweihnachtszeit durch die Geschäfte zu toben. Also halte ich die Ohren (für so ganz nebenbei gesagte Wünsche) und Augen (für deren Erfüllung) das ganze Jahr über auf. Kann auch anstrengend sein.... ist aber nervenschonender im Dezember!


Wer es also bisher noch nicht getan hat, schreibt sich heute mal eine "Geschenke-Liste". Zum Brainstormen und "schon mal in die Gänge kommen". 




Und falls ihr denkt, meine Leute bekommen nichts.... ne, die lesen doch hier mit. Verdammte Axt!


Falls ihr gar nicht wißt, was ihr euren Lieben schenken sollt, dann schaut euch doch mal bei Bonbon-Pingel um. Das ist mein Geheimtipp! Oberleckere Naschsachen... ein Geschenk das schmeckt und sich verbraucht!


Wie handhabt ihr das Schenken?

Kommentare

  1. Bei uns ist Weihnachten viel entspannter als bei den meisten. Bei uns werden nur die Kinder beschenkt. Mit Kinder sind natürlich alle gemeint, die noch nicht erwachsen sind. Außerdem schenken wir uns als Paar etwas. Aber das war's dann. Ich muss nicht für Schwager, Schwester, Mama oder Onkel rumrennen oder handarbeiten.

    Wer bekommt denn in der Bibel etwas geschenkt? Das Jesus-Kind! Da hat nicht noch der Ochse dem Esel und die Maria den Hirten was geschenkt.

    Na gut, weil Weihnachten das "Fest der Liebe" ist, schenken sich bei uns die Liebespaare auch etwas. Aber da mein Mann und ich immer einen Wunschzettel bei Amazon haben, auf den man zum Glück auch Sachen aus anderen Shops schreiben kann, ist das auch recht einfach. So habe ich zum Geburtstag die riesige Schneidematte (90x60) für meinen Nähplatz bekommen. Auf die Idee wäre er doch von allein nie gekommen. Wie die Psychologen immer sagen: "Teilen Sie Ihrem Partner Ihre Wünsche mit! Dann kann er sie auch erfüllen!"

    Ganz liebe Grüße,
    Die Linkshänderin

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiß all meine Geschenke schon seit über einem Monat. :D
    lg Elke

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns bekomt nur noch die Tochter Geschenke. Dann kaufen wir uns immer ein Familienspiel (für uns alle). Und mein Mann und ich erfüllen uns immer einen gemeinsamen Wunsch. In einem Jahr war es ein Radio, in einem anderen ein Kerzenständer.
    Ansonsten kochen wir viel zusammen. Sitzen zusammen, reden, spielen, singen. Zeit ist für uns heute viel kostbarer als alles andere.

    LG Sabine

    P.S. Die Geschenke sind schon eingekauft!!!! Jetzt fehlen nur noch Lebkuchen und wir backen noch Plätzchen.

    AntwortenLöschen
  4. Ha, da war ich doch glatt mal schneller als die Ordnungshüterin: Meine Liste ist aber mindestens doppelt so lang und hat insgesamt vier Spalten mit folgenden Überschriften: WER?, WAS?, WO?, ERLEDIGT? Und soll ich dir was sagen: Fast alle Spalten sind fertig ausgefüllt, einschließlich Erledigt-Kreuzchen. Und das ist in diesem Jahr Premiere, sonst bin ich auch imemr erst kurz vor Ladenschluss los und habe panisch alle Reste aus den Läden leergekauft. Diesmal mit System - macht viiiel mehr Spaß und die Vorfreude ist jetzt schon groß (ich schenke ja so gerne...). Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe eine große Schublade reserviert. Dorthinein kommen das ganze Jahr über Dinge, die ich "finde" oder selber mache, mit kleinen Zetteln versehen, für wen sie passen könnten. So habe ich in der Weihnachtszeit nur noch akutes wie z.B. Theaterkarten oder ähnliches zu besorgen und das ganze Jahr über keinen Geschenkestress :o)
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  6. Auch hab schon im August (wirklich) angefangen, Geschenke zu besorgen. Ich hab eine Ecke in meinem Kleiderschrank (damit er nicht so leer ist), wo ich Geschenke und Kleinigkeiten sammle. Macht sich auch gut bei Noteinsätzen als Zahnfee oder wenn der Sohn angestolpert kommt mit dem Hilfeschrei: Bin zum Geburtstag eingeladen.

    Aber das Meiste bleibt noch zu tun: Strümpfe und Schals stricken, selbstgekochte Marmeladen verzieren und Kekse backen... bin spät dran

    Ich bin zwar nicht die Oma im Revier, aber die Einzige, die sowas kann. Und so werd ich gern zu Weihnachten geladen.

    LG Kullerkäfer

    AntwortenLöschen
  7. Ja, ich sammle auch schon seit Wochen - werde aber heute nochmal nachlegen und ein paar Personen von meiner laaaaaaaaaaangen Liste streichen - bei dem einen oder anderen tut es auch mal ein Kärtchen - und bei fehlender Resonanz in den letzten Jahren wird auch das Kärtchen gestrichen. Basta.
    In diesem Jahr gibt es für alle "MugRugs" - kleine selbstgenähte Unterlagen für Becher plus Lieblingskeks.
    Auf geht´s!

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein süßer Block!Niedliches Männeken.

    Also wir Geschwister haben uns immer gegenseitig etwas geschnekt. Wir sind zu fünft und haben immer ein Kleinigkeit gemacht. Aber dieses Jahr setzen wir mal aus, denn wenn jeder so´n bissi auf sein Geld achten muß, ist das so eine Sache. Und es ist ja nicht ein Freund von selbstgemachtem verschenken und geschenkt bekommen. Ich persönlich liiiebe das ja.
    Kurz vor knapp in den Geschäften rumgeschoben werden hasse ich..leider ist es bei Kleinigkeiten doch immer wieder passiert, da es mir auf den letzten Drücker erst einfiel.

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
  9. Ach ja, und es ist dies Jahr jetzt schon entspannter, da ich mir keine Gedanken machen muß. Ausser eine Kleinigkeit für die Mininichte.

    AntwortenLöschen
  10. Also ich gehe planvoll an den start,d.h. ich erstelle eine Liste genau wie du. Und dann gehts los: Bei einigen Namen stehen ganz viele Dinge, andere Stellen bleiben beharlich leer.Es stellt sich keine zündende Idee ein.
    Kurz vor Weihnachten werde ich dann zusätzlich vom Schenkenvirus infiziert und muss mich sehr bremsen sonst beschenke ich:Die nette Verkäuferin beim Bäcker,die Bedienung in der Pizzeria,Postbote/inen,alle kaufenden und nicht kaufenden Kunden,Straßenreinigungskräfte, etc.ect.
    Deshalb bin ich am 24.12. froh wenn ich diesen Spießrutenlauf heil überstanden habe.
    Nach einigen Jahren Weihnachtserfahrung habe ich gelernt, egal wie gut Frau vorbereitet ist, streßig wird es doch immer !!!
    In diesem Sinne euch allen eine besinnliche Zeit :-))

    Elewin

    AntwortenLöschen
  11. Coole Idee,ich mach es auch wie Muschelmaus oben. Das ganze Jahr über wird beim shoppen/bummeln geschaut und was passt,kommt mit. Das hat einige Vorteile:
    a Man kauft nicht kurz vorher "irgendwas"
    b Man wird nicht auf einmal sooo viel Geld los
    c Man kann es schon vorher stressfrei verpacken
    d Über die restlich-fehlenden Geschenke muss man sich dann nciht mehr sooo den Kopf zerbrechen denn es sind nur noch wenige.

    AntwortenLöschen
  12. Ich hab noch nicht mal meinen eigenen Wunschzettel geschrieben, und die meiner Familie trudeln hoffentlich Ende der Woche ein. Dann geht es los...
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  13. Ich mache das so in etwa wie du. Ich habe auch meine Liste, in die ich dann alles schreibe was mir so zu Ohren kommt. Mein Mann ist dabei die härteste Nuss. Er sagt mir immer was er noch alles so gerne hätte, und dann geht er los und kauft es sich vorher schon selber. Aber das habe ich ihm jetzt ausdrücklich verboten :-)

    Liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  14. Gute Idee! Solch eine Liste sollte man glaube ich das ganze Jahr über führen - na okay, vielleicht das letzte halbe Jahr, denn zwischendurch hört man mal immer was raus, was sich so einige Leutchen wünschen und dann vergisst man es doch wieder! *grins*

    LG Meli

    AntwortenLöschen
  15. von mir kriegen die kinder geschenke, der kleine richtige (hauptsächlich lego), große kinder geld oder gutschein meist mit selbstgebackenen keksen, damit etwas persönliches dabei ist. meine eltern ein kleines "ich denk an dich", eine cd, ein buch oder etwas selbst gemachtes. wir geschwister schenken uns eigentlich nichts. das problem sind eher die geburtstage, die sich bei uns zusätzlich rund um weihnachten drängen. gleich sechs sind es! da gehen einem dann die ideen und das geld aus. deshalb kauf ich übers jahr immer schon auf vorrat und hab's schon öfter erst nach weihnachten wieder gefunden. ganz verweigern tu ich mich den "engerl-bengerl-spielen" in der arbeit, das ufert in letzter zeit ganz schön aus.
    lg, mrs.columbo

    AntwortenLöschen
  16. Eiiiiigentlich sollen nur die Kinder was bekommen, damit es nicht so ein Stress ist. Aber da ich ja auch noch Mutterns Kind bin, bekomme ich was und mein Mann (der chwie-Sohn) natürlich auch. Also gucke ich dann doch, damit ich nicht ohne was dastehe.

    Zettel wird gemacht, mal sehen, wer mir noch so einfällt, den ich beschenken möchte.

    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  17. Liste mache ich schon das ganze Jahr über mit Ideen und ggf. Hinweisen wo ich was bekomme inkl. Preisnotiz.

    Familie bekommt Fotogeschenke - alle, außer meinem Mann, für den ist es immer am schwierigsten ein kreatives und sinnvolles Geschenk zu finden.

    Dann letzte Woche eine Detailliste welches der beiden Kinder von wem was bekommen könnte (Omas, Tanten etc., für die man auch was besorgen soll...).

    Das meiste ist jetzt bestellt (spart Arbeit^^) und sollte bald ankommen.

    Ansonsten Augen aufhalten, bei Aldi Süd habe ich heute nochmal ein Puzzle und ein Brettspiel mitgenommen.

    Ich habe eine Geschenkekiste für Kindersachen in der Garage (mit Deckel = Spinnensicher) und da sind dann auch Kleinigkeiten drin, für spontane Kindergeburtstage etc. Bzw. Sachen, die übrig geblieben sind und dann z.B. beim nächsten Event (Zahnfee, Geburtstag etc.) verschenkt werden können.

    Weihnachts-Geschenke-Stress muss nicht sein. :)

    AntwortenLöschen
  18. Menno - der Tipp mit den Pingel-Leckereien war ja super - ich werde heute Abend dort ein RIESEN-PAKET bestellen - OOOOOOOOberköstlich!

    *Danke*

    Liebe Grüße von Anja

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts