Dienstag, 24. Mai 2011

Heute: 15 min Freiheit



So, ist die Lampe geputzt? Fein!  


Habt ihr beim Arbeiten in luftiger Höhe auch an die Spinnenweben gedacht? Falls nicht, könnte das eine Aufgabe für aufgabenlose Tage sein. 


Die Küche ist irgendwie ein Faß ohne Boden. Hier arbeitet man ständig. Es steht immer wieder etwas herum. Wird stehengelassen von nicht aufmerksamen Mitbewohnern. Oder? 


Dabei steht eines fest: Die Arbeitsplatte muß einfach frei sein. Da gibt es nichts zu rütteln dran, denn es gibt  nichts schlimmeres, als vor der eigentlichen Tätigkeit erstmal alles wegräumen zu müssen. 


Daher für euch die heutige Aufgabe: 


FREIHEIT FÜR DIE ARBEITSPLATTE!

Seht euch genau an, was darauf so herumsteht und liegt. Könnte man einige Dinge vielleicht besser an der Wand unterbringen? Oder im Schrank? Oder gehören die überhaupt nicht in die Küche??? Oder in den Müll?


So, nun macht euch mal ans Werk und berichtet von euren Erfolgen!


Eure Ordnungshüterin

Donnerstag, 19. Mai 2011

Heute: 10 min Ran an den Speck



Speck... Moment mal! Küche???  Juchhu!!! 

Endlich geht es weiter und ihr hattet nun auch genug Zeit, die liegengebliebenen Aufgaben zu erledigen. Und das habt ihr doch schön brav getan, oder? Wie? Etwa nicht? Habt nur darauf gelauert, daß ein neuer Beitrag kommt? Ne, ne.... also so wird das nichts! Dann könnt ihr auch nur Bücher zum Thema lesen....   

Nein, Spaß beiseite. Ich denke/ weiß schon, daß viele von euch sich ordentlich in die Hacken gespuckt  und diverse Ecken ihres Haushalt stubenrein hinterlassen haben! Meinen Glückwunsch!!!


Tja, neues Semester, neues Glück... ach.... und neuer Raum: 

KÜCHE! 

Argh... vielleicht werden einige ob der vollgestopften Einbauküchenschränke ("Äh, wo war nochmal der Deckel?") und lang nicht mehr durchgesehenen Vorratsschränke ("Guck mal, das Zwiebelgewürzsalz ist endlich volljährig!")  nun die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und dabei fällt auch noch der Staub von der Lampe! 

Genau. Zum Warmwerden dürft ihr heute mal die Küchenlampe säubern... so richtig mit einem FETTLÖSENDEM Mittelchen und Andacht.... und.... ohne KZW (für Neulinge: erstmal ein herzliches Willkommen und KZW bedeutet Kurzzeitwecker!)! 




Bei stoffüberzogenen Lampen, wie meiner, holt ihr mal den Staubi in die Höhe! Gaaaaanz sutsche! Und wenn ihr dann beim Einschalten das Gefühl habt, ihr steht im Scheinwerferlicht, dann seid ihr fertig!  Viel Spaß euch dabei!


Eure Ordnungshüterin

Mittwoch, 4. Mai 2011

Heute: Lebenszeichen und klitzekleine Aufgabe

Ich bin nicht im Urlaubsort geblieben (obwohl ich einen kurzen Moment darüber nachgedacht habe... ganz ehrlich!)! Nein, ich bin wieder zurückgekehrt aus dem Staate Dänemark. Aber dank eurer vielen Urlaubsgrüße wurde es auch eine sehr schöne Zeit mit blauem Himmel, strahlendem Sonnenschein, ausgeglichenen Kindern und einem dicken ausgelesenen Buch ("Vergebung"... sag ich nur...)








Sehr entspannte kleine dänische Stadt... auch das Tochterkind und ich sind entspannt, wie man vielleicht sieht?!



Und am ersten Arbeitstag meldete sich sofort mein linker Fuß... Schmerzen, Schmerzen, Schmerzen. Am 3. Mai. Heute glücklicherweise einen Termin beim Orthopäden bekommen und nach 4 Stunden Wartezeit den Verdacht auf "Ermüdungsbruch"... sehr lustig das Ganze, wenn es nicht so weh tun würde. Also macht mein Fuß ab heute "Blau" (blaues Tape) und ich hoffe, daß die Schmerzen verschwinden... ganz schnell....büdde,büdde,büdde....   So, nun aber genug der Krankengeschichtenerzählerei. Ich weiß, es gibt viiiiiiiiiiiiiieeeeel schlimmeres......


Frau Ordnungshüterin beim Endreinigen



Habt ihr noch so einiges bewältigen können in meiner virtuellen Abwesenheit? Als ich unser Feriendomizil betrat, erwischte ich mich bei dem Gedanken, wie wenig man doch eigentlich braucht. Eine Stunde später sah das schon ganz anders aus.... alle Taschen waren ausgepackt!  Als ich am letzten Tag die Endreiningung machte, bekam ich beim Umdrehen des kleinen Couchtisches einen Schreck: Himmel, darunter wurde wahrscheinlich lange nicht mehr abgewischt!  Und bei euch so? 

Kleine Aufgabe für den heutigen/morgigen Tag:  Abwischen des/ der Tische und zwar unterwärts!  


Viel Spaß dabei und 



Wir sehen uns morgen!


Eure Ordnungshüterin