Montag, 1. September 2014

BLACK DELIGHT

Komischer Titel, oder? Aber ich sitze gerade im  "Black Delight" und als ich so über den Namen nachdachte, kam mir das "Schwarze Vergnügen" doch recht passend vor für meine Situation. Nun ist eine Depression kein Vergnügen, definitiv nicht .... aber das Erwachen aus diesem Zustand, kann manchmal ein kleines Vergnügen sein, ein Lichtblick am Ende des Horizonts und dann verschwindet er wieder.... einfach so.... es wird wieder schwarz, manchmal nur dunkelgrau, anthrazitfarben, dann wird es hellgrau, silberfarben und dann wieder dunkelgrau.... ein ewiges hin und her mit stroboskophellen Lichtblitzen... verwirrend, aber auch Mut machend.... da kommt was... es geht aufwärts....!  Langsam kehrt die Kraft und das Vertrauen zurück in den Geist und nicht nur in den den... auch in den Körper. Es wird wieder möglich, zu denken und das Gedachte auch umzusetzen.... ein herrliches Gefühl, an dessen Ende ein Wort steht: Stolz auf das Geschaffte... und wenn es nur das morgendliche Duschen ist!  Vielleicht könnt ihr euch vorstellen, wie stolz ich jetzt hier am Montagmorgen im Café um die Ecke sitzen und NICHT im Bett liege, unfähig, auch nur einen Knochen zu bewegen.... Nein, ich sitze hier frisch geduscht, nett angezogen, mit dem Gerät auf dem Tisch und traue mich, mal wieder mit der Welt "da draussen" zu kommunizieren.... 
Damit das aber wieder möglich wurde, brauchte ich eine lange Zeit für die Genesung. Zeit ist in den heutigen Tagen ein wertvolles Gut, viel wertvoller als ich jemals gedacht habe. Und sie sich einfach zu nehmen, erfordert eine Menge Mut.... und Menschen, die Unterstützung geben... bevor ich euch wieder mit Tagesaufgaben malträtiere, habe ich eine Aufgabe zu erledigen: Danke sagen und dankbar sein.... all den Menschen, die 

*mich genommen haben, wie ich in den letzten 2 Jahren war: krank, traurig, wechselhaft, unfähig, undankbar, liebenswürdig und und und....
*mir ihr Ohr geliehen, die Einkäufe, ein Taschentuch, einen Kaffee oder auch mal eine "Flasche Bier auf dem Balkon" gebracht haben...
*meine Schwäche mit mir zusammen ertragen haben.
*mir medizinisch zur Seite standen, mich therapeutisch unterstützt haben und es immer noch tun...
*mir das Gefühl gaben, einen wichtigen Teil in ihrem Leben noch einzunehmen
*mit mir die Wohnung teilen und auch die ungewohnte Unordnung, die nicht aufgefüllten Vorratsregale, die Gefühlsnot, die nichtbesuchten Elternabende, die Tage, in denen euch keine Freunde zu Hause besuchen konnten, die Geduld und die Aussicht auf "gesündere Zeiten", die ungewaschenen Wäscheberge, die Zeit ohne gezeigte Liebe..... DANKE, meine Kinnings... ihr seid die besten! 
*mich auf Konzerte "entführten", mit mir sprangen und von Hamburg sangen, mich nicht bedrängten sondern immer wieder kleine Zeichen gaben.
*mir Aufgaben abnahmen, den Garten pflegten und die Mitgliedschaft damit aufrechterhielten...
*meine Kinder einfach so zum Übernachten einluden und mir damit Zeit gaben.
*meine Probleme nicht verstehen konnten oder wollten und mich damit zu Entscheidungen gezwungen haben. 
*hinter meine oscarreife schauspielerische Fassade gesehen haben und mich demaskiert haben. 
*mir Sätze gesagt haben, wie: "Anja, bleib doch noch ein bißchen, wenn Du da bist, herrscht hier gute Laune!" und mich mit einem Fragezeichen im Kopf stehen sahen, denn meine Wahrnehmung war eine ganz andere!
*mir hier auf dem Blog die Treue gehalten haben.....

Eure Ordnungshüterin

Kommentare:

  1. ;o) ♥ schön das es anfängt dir besser zu gehen....glg nico

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsche dir auch weiterhin, dass es aufwärts geht, und noch viel Licht für dich scheint.
    LG elke

    AntwortenLöschen
  3. liebe anja, ich wünsche alles liebe und hoffe, dass es weiter bergauf geht. scheint, du hast grad einen großen schritt hinter dich gebracht, gratuliere!
    tatsächlich gucke ich hier öfter, in der Hoffnung, dass du den blog weiterführst, ich brauch nämlich dringend Motivation um wieder mal Ordnung zu machen.
    alles liebe und ja es gibt sie, die treuen Leser, so konnte mir deine Meldung heute nicht entgehen ;-D
    alles liebe silvia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anja,
    ich wünsche dir, dass es nun immer mehr Tage mit Silberstreif gibt und Menschen die auch in Zukunft an schwarzen Tagen zu dir stehen.
    Alles Gute weiterhin!

    AntwortenLöschen
  5. Wow. Schön das du wieder "Farbe" siehst. Sicher war es nicht einfach, bis jetzt. Toll das Du es bis hier her schon geschafft hast. Kämpfe weiter, gib nicht auf. Aus den schönen Grautönen werden immer fröhlichere Farben. Heute war so ein Tag. Du hast großartiges erreicht. Mach weiter, gib nicht auf.
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  6. *gänsehaut* ich wünsche dir alles gute auf deinem weg!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anja,

    wie schön wieder ein Lebenszeichen von dir zu erhalten. Ich freu mich, dass du das Tal durchschritten hast und schon wieder an "Tagesaufgaben für uns denkst". Ich freu mich drauf ;o)
    LG Tanni

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anja,
    Zeit,dass kennen die wenigsten in unserer ausgefüllten Konsum-und Arbeitswelt.Gut das du das nun für dich Nutzen kannst(und hoffentlich dir immer genug für DICH nimmst)
    Ich bin richtig happy von dir zu lesen.Hab deinen Blog nämlich liebgewonnen und an manchen Tage schaue ich einfach mal rein,lese dass eine oder andere nach und denk an dich.
    Wie ich deinen Bericht nun so lese,hast du vieles durchgemacht,dass hinterläßt Narben und Spuren in unserer Seele.Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Kraft,dass du auf dem von dir gewähltem Weg vorwärts kommst und jeden Tag das grau/schwarz sich weiter von dir entfernt.
    Eine ganz dickle Umärmelung und ein strahlendes Lächeln sende ich dir
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Anja,

    agelegentlich schaue ich in diesen Blog, freue mich nun sehr über Deine Fortschritte und wünsche Dir weiterhin viel Erfolg bei allen kleinen und großen Baustellen und dass noch ein paar Wünsche übrigbleiben - für spätere Zeiten :-) Liebe Grüße aus dem sonnigen Rheinland sendet Saarbini.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Anja, ich wünsche dir auch ganz viel Kraft. Schön, dass du mal gepiept hast!
    Ursel

    AntwortenLöschen
  11. Schön, ein Lebenszeichen zu lesen! Der 5 min.-Küchenwecker und damit dieser blog ist zumindest in Gedanken des öfteren bei mir aktiv :) Auf dass es weiter bergauf geht!

    AntwortenLöschen
  12. Chaka - Wir schaffen das.... ein kleines Licht rüberreiche....

    AntwortenLöschen
  13. Zeit ist ein wertvolles Gut - ich wünsche Dir Zeit, die gut und für Dich wertvoll ist!

    AntwortenLöschen
  14. Du hast es wirklich sehr gut beschrieben und mir hilft es die Krankheit besser zu verstehen sowie einer ebenfalls erkrankten Person in meinem Umfeld besser zur Seite zu stehen. Ich wünsche dir weiterhin immer mehr werdende hellere Momente. Alles Liebe.

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schön, gefällt mir gut! =)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  16. danke für deine passenden worte ich hab genau dass gleiche durchgemacht und bin jetzt stärker denn je .... drück dich ganz fest Bussi petra

    AntwortenLöschen
  17. Wow ... wie mutig. So ehrlich! Bin sehr beeindruckt und berührt. Auch vom verständnisvollen Umfeld, das du beschreibst. Danke für die Offenheit!

    Unbekannte, dennoch herzliche Grüße aus München
    Bri

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Frau Ordnungshüterin, wie geht es dir?
    So eine schwarze Phase dauert lange, aber sie stärkt, verändert die Perspektiven und fordert zur Eigenliebe auf.
    Ich hoffe sehr, dass du im letzten Jahr auf einer guten Reise warst :o)
    Alles Gute für dich und
    herzliche Grüße
    Lehmi

    AntwortenLöschen
  19. Hallo.
    dunkelgraue Grüße mit viel Glitzer und weissen Punkten drin.
    Ab und an ein schwarzer Balken im Weg. Mal springt man rüber, mal kriecht man langsam unter durch, mal bekommt man ihn auch vor den Kopf. Schwarz.
    Die Phase hatte ich letzten Sommer. Man steht wieder auf und man lernt, was und welche Menschen einem gut tun.
    Solche Phasen stärken einen auch - im Nachhinein.
    Dein Post "lief" mir über den Weg, wo ich langsam wieder aufstand und bestärkte mich.
    Ich wünsche dir ein Jahr mit vielen Schattierungen, Mustern, Lichtspielen. Du bist nicht allein. LG

    AntwortenLöschen